27.02.2011, 15.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bravo-Rufe für Musical-Melodien in der Knipex-Schmiede

Artikelfoto

„Broadway goes Jazz“ hieß es am Samstagabend in der Knipex-Schmiede und das Publikum ging mit! Uli Wewelsiep und seine Musiker wurden für ihre jazzigen Interpretationen von Broadway-Klassikern und Musical-Melodien begeistert gefeiert – ohne Zugabe kam das Quartett nicht von der Bühne!

Die 7. Auflage von „Cronenberg hilft!“ klingt noch in den Ohren, da bescherte Uli Wewelsiep mit seinem Programm „Broadway goes Jazz“ das nächste konzertante Highlight in der guten Stube der Firma Knipex. Und das Publikum wusste das Angebot, zu dem Knipex erneut bei freiem Eintritt einlud, zu schätzen: Hatte selbst Uli Wewelsiep nur mit etwa 150 Zuhörern gerechnet, so zeigte sich die Knipex-Schmiede schließlich mit rund 250 Besuchern „ausverkauft“.

Die Gäste an der Oberkamper Straße bewiesen einen guten Riecher: Die Jazz-Arrangements der Melodien von Leonard Bernstein, aus Les Miserables oder auch von Billy Joel gepaart mit dem Klasse-(„Lautsprache-„)Gesang von Uli Wewelsiep sowie dem erstklassigen Spiel seiner Begleiter Robert Boden (Klavier), Wolfgang Engelberts (Bass) und Jörg Hedtmann (Drums) waren ein musikalisches Sahneschnittchen, das in Cronenberg in dieser Form wohl noch nicht „verkostet wurde“.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.