07.04.2011, 17.13 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

TiC: „Harry & Sally“ feiert am 15. April Premiere

Können Frauen und Männer „nur“ Freunde sein? Dieser Frage geht die nächste Premiere im TiC-Theater nach: Am 15. April feiert an der Borner Straße die Liebeskomödie „Harry & Sally“ Erstaufführung.

TV-Star Thomas Gimbel inszeniert die brandneue Theater-Version der romantischen Beziehungsgeschichte, die 1989 mit Billy Crystal und Meg Ryan verfilmt wurde und besonders wegen einer Szene Filmgeschichte schrieb: Der vorgetäuschte Orgasmus, den Sally ebenso lautstark wie eindrucksvoll in einem Restaurant vorspielt, ist unvergessen! Die anschließende Bestellung einer älteren Dame am Nebentisch („Genau das, was sie hatte“) wählte das American Film-Institute unter die 100 besten Filmzitate aller Zeiten.

Nachdem Thomas Gimbel im letzten Jahr schon „Keinohrhasen“ zu einem TiC-Hit formte, darf davon ausgegangen werden, dass der TV-Star auch „Harry & Sally ebenso schlagfertig-witzig wie romantisch auf der Dörper Bühne umsetzt. Karten für die neue Liebeskomödie gibt’s telefonisch unter 47 22 11 oder auch online unter www.tic-theater.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.