09.05.2011, 08.04 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey-Meisterschaft: Löwen auf Final-Kurs

Artikelfoto

Sven Steup (re.) bei der Rollhockey-EM 2010 in der Wuppertaler Uni-Halle in Aktion. Aufgrund der hohen Belastung erlitt der 36-Jährige zum Jahresende einen Hörsturz.

Nach dem Aus im Pokal bleibt der letztjährige Double-Gewinner RSC Cronenberg zumindest in der Meisterschaft auf Titelverteidigungskurs: Im ersten Play-Off-Halbfinale siegten die RSC-Löwen bei Germania Herringen mit 4:1 (1:1). Damit verschaffte sich das Team von Löwen-Coach Sven Steup eine optimale Ausgangsposition, um am kommenden 14. Mai (Anpfiff: 15.30 Uhr) bereits im zweiten Halbfinale in der heimischen Alfred-Henckels-Halle den Finaleinzug perfekt zu machen.

Gastgeber Herringen ging zwar durch Dominik Brandt in Führung. Mark Wochnik erzielte aber noch kurz vor der Pause den Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt sorgten ein Doppelpack von Jan Velte (2) und ein Treffer von Marco Bernadowitz für den am Ende klaren Auswärtssieg.

Aktuell sieht es damit ganz nach einem Finale gegen die ERG Iserlohn aus: Die Rot-Weißen fuhren mit ihrem neuen Trainer Marc Berenbeck (die CW berichtete) einen 2:3-Auswärtserfolg bei der RESG Walsum ein.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.