Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.05.2011, 15.06 Uhr   |   Oliver Grundhoff   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Pokal: SSV Sudberg wirft Niederrheinligisten raus

Am kommenden Landesliga-Spieltag entscheidet sich, ob der SSV Sudberg noch die Minimalchance auf Platz 1 wahren kann. Ligaprimus FC Kray muss am Sonntag beim Viertplatzierten Schonnebeck antreten. „Die gewinnen nicht“, zeigt sich SSV-Trainer Alfonso Del Cueto überzeugt. Hintergrund: Freund und Trainerkollege Dirk Tönnies von Schonnebeck hat Del Cueto versichert, dass sich sein Team gegen Kray richtig reinhängen will. Doch zunächst muss der SSV sein eigenes Heimspiel gegen Essen-Schönebeck gewinnen.

Am letzten Wochenende schossen sich die Sudberger dafür schon einmal ein: Beim 4:0-Derbysieg in Vohwinkel konnten sich sowohl Thun, als auch Grün, Kraft und Osmani in die Torjägerliste einreihen.

Am Mittwoch ließen die Sudberger dann auch im Pokal nichts anbrennen: Gegen den Niederrheinligisten FC Wülfrath gab es ein klares 3:0 durch Tore von Adrian Krasniqi, Sven Thun und Dren Ajvaz. Kompliment an Alfonso Del Cueto und seine Truppe: Ein Klassenunterschied war nicht erkennbar, im Gegenteil: Die Sudberger spielte den FC zeitweise förmlich an die Wand.

Im Pokalfinale trifft der SSV nun auf den Tvd Velbert. Der Termin steht noch nicht fest.