16.06.2011, 16.27 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Landessieger: FBR-Schwimmer fahren nach Berlin

Artikelfoto

FBR-Lehrerin Andrea Janssen mit den erfolgreichen Schwimmern der Friedrich-Bayer-Realschule Wuppertal„Berlin, Berlin, sie fahren nach Berlin!“: Die Schwimmer der Wettkampfklasse IV/Jungen (Jahrgang 98-01) der Friedrich-Bayer-Realschule (FBR) haben sich für das Bundesfinale qualifiziert. Bei ihrem Sieg im Landesfinale legte das von Andrea Janssen betreute FBR-Team eine fast atemberaubende Leistungssteigerung hin: Lagen die acht Küllenhahner mit ihrer Zeit bei der Stadtmeisterschaft noch 8 Sekunden hinter dem Helmholtz-Gymnasium Essen, so steigerte sich das Janssen-Team am 15. Juni in Düren um satte 23 Sekunden und schlug damit 1,5 Sekunden vor den Essenern an. Es wurden Bestzeiten am laufenden Band geschwommen.

Vom 18. bis 22. September tritt die FBR-Mannschaft nun beim Bundesfinale gegen die jeweiligen Landessieger der Bundesländer an.

Das erfolgreiche FBR-Schwimm-Team bilden: Till-Malte Mayer-Figge, Leon Dasbach, Julius Chur, Niklas Edler von Hoessle, Miguel Zabala, Alexander Jugl, Armin Mekic, Marvin Gundlach.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.