" /> Cronenberger Woche » Küllenhahn siegte bei Mini-„Champions League“
13.07.2011, 14.33 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Küllenhahn siegte bei Mini-„Champions League“

Artikelfoto

Die Grundschule Küllenhahn kickte sich mit großem Fananhang im Rücken zum Sieg in der Mini-"Champions League"

Zunächst besiegte man Partizan Belgrad (Grundschule Yorkstraße) mit 2:0, fegte dann den FC Arsenal London (Grundschule Beyenburg) mit 7:1 vom Platz, gewann das letzte Gruppenspiel gegen Bayer Leverkusen (Haarhausen) und im Achtelfinale gegen den 1. FC Köln (St. Michael II) jeweils mit 4:0, schaltete im Viertelfinale den AS Rom (Hainstraße) mit 4:1 aus und bezwang in der Runde der letzten vier Mannschaften dann Inter Mailand (Eichenstraße) mit 2:0. Mit wem es die Grundschule Küllenhahn bei der diesjährigen Mini-„Champions League“ bei HAKO-Sport aufnahm, am Ende sprang immer ein Sieg dabei heraus. So verwunderte es also nicht, dass Schachtar Donezk, dieser Teamname war den Nachwuchskickern vom Küllenhahn vorab zugelost worden, locker ins Finale einzog.

Dort traf man auf den zweiten Vertreter aus dem CW-Land: Die Grundschule Rottsieper Höhe hatte als Werder Bremen auf ihrem Weg ins Endspiel unter anderem so klangvolle Namen wie Tottenham, Manchester United und die Glasgow Rangers ausschalten können. Zudem feierte man mit einem 10:0 über den FC Schalke 04 (Hammesberger Weg) im Achtelfinale zudem den höchsten Sieg des gesamten Wettbewerbs. Doch im letzten Turnierspiel musste man sich letztlich den Küllenhahnern knapp mit 1:2 geschlagen geben. Diese waren wieder einmal mit einem riesigen Fananhang in die Fußballhallen nach Vohwinkel gereist und hatten so für beste Stimmung – und den Turniersieg – gesorgt. Die Grundschule Reichsgrafenstraße hatte im Achtelfinale die Segel streichen müssen, die Hermann-Herberts-Schule kam nicht über die Vorrunde hinaus.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.