" /> Cronenberger Woche » Damen-Duo gibt auf der Werkzeugkiste den Ton an
15.07.2011, 12.32 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Damen-Duo gibt auf der Werkzeugkiste den Ton an

Artikelfoto

Martina Wortmann und Corinna Schlechtriem moderieren am Rathausplatz

Einzig bei der Premiere der Werkzeugkiste im Jahre 1972 stand Dirk Tesche nicht als Moderator auf der großen Bühne. Ganze 19 „Kisten“ lang hatte er das Geschehen allerdings „von oben“ fest im Blick und immer einen lustigen Spruch auf den Lippen. Im Jahre 2009 nahm der Ur-Cronenberger, den es beruflich zwischenzeitlich „in die große weite Welt“ verschlagen hatte, dann allerdings seinen (Obrams-)Hut und verkündete seinen Abschied – allerdings nur als „Aktiver“.

Aus diesem Grund müssen sich die Besucher nun an neue Gesichter auf der Werkzeugkisten-Bühne in der Rathausstraße gewöhnen. Das dürfte ihnen aber durchaus leicht fallen, denn schließlich ist die Wahl des Moderatoren-Duos beim Werkzeugkisten-Verein auf zwei überaus bekannte Ge sichter gefallen, die sich in Cronenberg bestens auskennen: Martina Wortmann und Corinna Schlechtriem werden am morgigen Samstag ab der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr den ganzen Tag über durch das abwechslungsreiche Programm führen.

Den meisten Cronenbergern dürfte Martina Wortmann wohl durch ihr größtes Hobby bekannt sein: Bereits seit 1986 gehört die gebürtige Hahnerbergerin dem Ensemble des TiC-Theaters an, engagiert sich im Vorstand des TiC-Clubs, dem Förderverein des Cronenberger Theaters, Bewegungscenter Cronenberg und tourt derzeit auch als „Golden Girl“ durch verschiedene Bühnen im Lande. Beruflich hat sie hingegen eher mit Werkzeug zu tun: Seit über 20 Jahren ist die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau nun bereits beim Zangenhersteller Knipex an der Oberkamper Straße tätig. Wenn das mal keine „passende Mischung“ ist!

Beruflich weniger mit Werkzeug an sich zu tun hat Corinna Schlechtriem: Ihr „Handwerk“ ist eher das Fragen und Recherchieren, denn vielen Kistenbesuchern ist die „zugezogene“ Sudbergerin gewiss als Moderatorin und Reporterin bei der „Lokalzeit“ im Fernsehen des Westdeutschen Rundfunks (WDR) bekannt. Zudem engagiert sich die Journalistin – gebürtig übrigens aus Barmen, aber seit mehr als elf Jahren inzwischen auf den Südhöhen bestens „integriert“ – jetzt nicht nur im Werkzeugkisten-Verein, sondern auch beim Bürgerverein „Sudbürger“ -und ist somit voll im Bilde, was das Geschehen im Dorf angeht.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.