16.08.2011, 11.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Sudberg: Sängerhain-Sommerfest trotzte dem Regen

Artikelfoto

Trotz des verregneten Sommers ließen sich die Dörper das Feiern nicht vermiesen - wie hier auf dem Sommerfest des MGV Sängerhain wurde dennoch kräftig angestoßen.

Unter dem Vordach des Bierwagens und mit Regencape ließ es sich beim Sängerhain-Sommerfest trotz des vielen Nass von oben dennoch gut Anstoßen.

Trotz des vielen Nass von oben: Unter dem Vordach des Bierwagens und mit Regencape ließ es sich beim Sängerhain-Sommerfest dennoch gut anstoßen.

Ein Event für Jedermann war auch dieses Jahr wieder das Sommerfest des MGV Sängerhain Sudberg e.V. Es startete am Samstagnachmittag, 13. August, mit einem rockigen Konzert der Coverband „Setlist”, die vor großem und vor allem jungen Publikum einheizte. An diesem Tag sang auch der Sudberger Sängerhain mit einem Eröffnungskonzert im Zusammenspiel mit dem Barmer Chor MGV Cäcilia 1863 unter der Leitung von Simone Bönschen.

Am Sonntag ging das Sommerfest schon am Mittag weiter. Trotz des starken Regens kamen zahlreiche Besucher auf das Festgelände auf Sudberg. Kein Wunder: Das Programm lockte mit weiteren Chorauftritten, zum Beispiel dem des Damenchores Cronenberg sowie der MGV Harmonie Liederfreund, einer Tombola sowie zahlreichen Köstlichkeiten, bei denen für jeden Geschmack etwas zu finden war: Egal, ob deftiger Spießbraten vom Grill oder hausgemachte Kuchen, ob frischer Kaffee oder kühle Getränke, die Angebotspalette hatte vieles zu bieten. Gespendete Blumengedecke auf den Tischen versprühten einen Hauch von Sommer – ein Kontrast zu den vielen „geparkten“ Regenschirmen an den Festzeltwänden.

Sängerhain-Geschäftsführer Dr. Richard Krüger bedankte sich bei den Sudbergern und allen anderen Besuchern, die trotz des Wetters aus dem Sommerfest eine tolle Veranstaltung machten. Auch der ansässige Landwirt Werner Kemp, welcher seine Wiese für das Fest zur Verfügung stellte, wurde von Dr. Krüger lobend erwähnt: „Ohne ihn wäre das hier gar nicht möglich”. Und somit zeigten die Dörper wieder einmal, dass auch schlechtestes Wetter ein gelungenes Sommerfest nicht ausschließt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.