21.08.2011, 15.40 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Hockey-EM: Dämpfer für Janine Beermann & Co.

Artikelfoto

Die Cronenberger Hockey-Nationalspielerin Janine Beermann. - Archivfoto

Janine Beermann, erfolgreiche Hockey-Nationalspielerin vom Hahnerberg, will bei der Heim-EM in Mönchengladbach mit ihrem Team den Titel holen. Foto: Archiv

Janine Beermann, erfolgreiche Hockey-Nationalspielerin vom Hahnerberg, will bei der Heim-EM in Mönchengladbach mit ihrem Team den Titel holen. Foto: Archiv

Nach einem gelungenen Start in die Hockey-EM mit einem 3:0 über Irland am 20. August, stehen die Cronenbergerin Janine Beermann und ihr Team jetzt unter Druck: In ihrem zweiten Spiel in der Gruppe B unterlag die deutsche Hockey-Nationalmannschaft England am heutigen Sonntagnachmittag, 21. August, im Mönchengladbacher HockeyPark mit 0:2 (0:2).

Der stärkste Gruppenkonkurrent führt die Tabelle damit mit 4:0 an, Deutschland benötigt nun am 23. August(15 Uhr)  im letzten Spiel gegen Belgien unbedingt einen Sieg, um als Gruppenzweiter ins Halbfinale einzuziehen. Belgien, das am heutigen 21. August im Abendspiel (20 Uhr) gegen Irland  aufläuft, hatte die Partie gegen England deutlich mit 0:4 verloren.

Janine Beermann hatte gegenüber der CW den EM-Titel als ihr großes Ziel benannt, allerdings auch vor den Engländerinnen gewarnt: Mit Blick auf die Olympiade 2012 in London hätten die Briten in den letzten Jahren einges an Geld und Nachwuchsarbeit investiert, sodass das englische Damen-Hockey auf dem Vormarsch sei. Nach der Niederlage ist festzustellen, dass die 117-fache Nationalspielerin aus Cronenberg offensichtlich richtig lag.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.