27.08.2011, 21.41 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Hockey-EM: Titel verpasst, Olympia-Ticket gelöst

Artikelfoto

Die Cronenberger Hockey-Nationalspielerin Janine Beermann. - Archivfoto

Das Hockey-Märchen hatte kein Happy-End: Die deutsche Damen-Nationalmannschaft kassierte im Finale der Hockey-EM in Mönchengladbach eine klare 0:3-Niederlage gegen Titelverteidiger Niederlande.

Vor 7.500 Zuschauern im Gladbacher HockeyPark erwischten die deutschen Damen um die Hahnerbergerin Janine Beermann einen „Schock-Start“: Bereits in der vierten Minute ging der alte und neue Europameister durch Marilyn Agliotti in Führung. Anschießend kam zwar auch das Team von Nationaltrainer Michael Behrmann zu Chancen, Zählbares sprang aber nur für Oranje heraus: Einen herrlichen Angriff schloss Ellen Hoog in der 24. Minute zum 0:2 ab.

In der Folge holten die Hockey-Adlerinnen zwar zwei Strafecken heraus und hatten zudem durch Janine Beermann eine große Chance, dennoch ging es mit dem 0:2 in die Kabine. Im zweiten Abschnitt dasselbe Spiel: Deutschland drängte auf den Anschlusstreffer, biss sich jedoch an der Oranje-Abwehr die Zähne aus. Auf der anderen Seite lief es besser: Die clever konternden Holländerinnen schlossen eine ihrer Großchancen eine Minute vor Schluss durch Lidewij Welden (69.) mit dem Tor zum 3:0-Endstand ab.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.