29.08.2011, 18.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Alkohol? Auf der Wahlert überschlagen

UnfallschildZu einem schweren Unfall kam es in der Nacht zu Sonntag, 28. August 2011, auf der Straße „Wahlert“: Ein 18-Jähriger, der talwärts in Richtung Kohlfurth unterwegs war, kam in einer Kurve ins Schleudern, geriet mit seinem Sportwagen auf die Gegenfahrbahn, prallte hier gegen den Bordstein und überschlug sich dann. Nach etwa 25 Metern und einigen „umgemähten“ Begrenzungspfosten sowie einem Verkehrsschild kam der Pkw schließlich auf den Rädern wieder zum Stehen und der Unfallfahrer konnte sich selbst befreien – unverletzt!

Der Polizei gegenüber gab der Mann an, dass er ins Schleudern geraten sei, weil er auf der Gegenfahrbahn ein Reh gesehen habe. Die Beamten indes rochen bei dem 18-Jährigen Alkohol, weshalb sie ihn zur Blutprobe baten und zudem seinen Führerschein einbehielten. Der Sachschaden lag bei rund 8.000 Euro.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.