30.08.2011, 08.31 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Kartons packen im Bürgerbüro

Artikelfoto

Im Zuge der Einschränkungen bei den Bürgerbüros wird Annette Offermanns-Wevers künftig im Rathaus Barmen tätig sein. Bürgerbüro-Leiter Holger Müller hat ab 6. September 2011 nur noch zwei halbe Tage geöffnet, wird aber neben der Geschäftsführung der Cronenberger Bezirksvertretung auch die der BV Uellendahl-Katernberg übernehmen.

Am Montag war es nicht nur mal wieder im Bürgerbüro Cronenberg voll, auch im Büro von Annette Offermanns-Wevers füllte es sich so langsam, und zwar die Umzugskartons. Nach zehn Jahren als Standesbeamtin am Rathausplatz hat die 42-Jährige am heutigen Dienstag ihren letzten Arbeitstag in Cronenberg: Im Zuge der Einschränkungen beim Bürgerbüro Cronenberg und der Zentralisierung eines Teils des städtischen Services in Barmen wird die 42-Jährige ihren neuen Arbeitsplatz künftig in Raum 115 des Standesamtes im Rathaus Barmen haben.

Just zu ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum am 1. September wird Annette Offermanns-Wevers am Johannes-Rau-Platz an ihrem neuen Schreibtisch Platz nehmen. Aber mit einem tränenden Auge: Nach genau 816 Trauungen in den vergangenen zehn Jahren, Tausenden Anträgen auf Geburtsurkunden, Hunderten Namensänderungen, Beglaubigungen und, und, und hätte Annette Offermanns-Wevers auch ihr 40-jähriges Jubiläum bei der Stadt gerne im Bürgerbüro Cronenberg gefeiert: „Es war eine sehr schöne, harmonische Zeit“, blickt die Standesbeamtin von den Nordhöhen auf ihre Zeit auf der Cronenberger Südhöhe zurück: „Hier hätte ich gerne bis zur Rente weitergearbeitet.“

Wobei: So ganz geht Annette Offermanns-Wevers nicht. Zwar fällt der Dörper Trausaal als „normale“ städtische Heiratsstätte weg. Für sogenannte „Ambiente-Trauungen“ können sich Heiratswillige aber weiterhin am Rathausplatz vor Bürgerbüro-Leiter Holger Müller, aber auch vor Annette Offermanns-Wevers das Ja-Wort geben – allerdings wird eine Heirat em Dorpe ab 1. September zum „Sonderwunsch“ und kostet eine „Sondergebühr“ von 165 Euro.

Übrigens: Wenn Annette Offermanns-Wevers heute Nachmittag ihre letzten Kartons geschlossen hat, dann schließt auch erst einmal das Bürgerbüro: Bis einschließlich 5. September bleibt die Stelle geschlossen, ab 6. September hat das Cronenberger Bürgerbüro dann nur noch dienstags von 7.30 bis 12.30 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet. Telefonisch ist das Bürgerbüro unter 563-74 25  zu erreichen. Trotz der Gründung des zentralen Bürgeramtes kann man jedoch auch weiterhin noch eine ganze Reihe Angelegenheiten am Rathausplatz erledigen. Dazu zählen:

An-, Ab- und Ummeldungen, Aufenthaltsbescheinigungen, Anträge auf Führungszeugnisse, Beglaubigungen, Annahme von Wohngeldanträgen, Verlängerung von Schwerbehindertenausweisen, An- und Abmeldung Hundesteuer, Ausgabe von städtischen Antragsformularen u.v.m. – mehr dazu gibt es online auf der Homepage der Stadt unter www.wuppertal.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.