Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.09.2011, 12.17 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei-Kontrolle: Licht aus und auf die Gegenfahrbahn

Weil er in Schlangenlinien auf der Hahnerberger Straße in Richtung Elberfeld fuhr, wollte eine Polizeistreife am vergangenen frühen Samstagmorgen, 10. September 2011, gegen 2 Uhr einen Roller-Fahrer kontrollieren. Dadurch geriet der 30-Jährige offenbar erst recht “aus der Spur”: Er schaltete das Fahrtlicht aus und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Zum Glück hatte das keine Folgen, die anschließende Kontrolle der Polizei blieb es allerdings nicht: Der Piaggio-Fahrer wurde zur Blutprobe gebeten, seinen Roller musste er stehen lassen. Einen Führerschein konnte der 30-Jährige nicht vorweisen: Er habe seine aus Polen stammende Lizenz verloren, gab der mutmaßliche Alkoholsünder an.