30.09.2011, 14.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Juchhe!“: Winterbeginn im Neuenhof

Artikelfoto

Fürs CW-Foto verlegten Bad-Obmann Werner Budt (re.) und Badaufsicht Karolina Paryz (2.v.r.) das obligatorische Anstoßen mit den Besuchern zum alljährlichen Ende der Sommersison etwas vor.

Fürs CW-Foto verlegten Bad-Obmann Werner Budt (re.) und Badaufsicht Karolina Paryz (2.v.r.) das obligatorische Anstoßen mit den Besuchern zum alljährlichen Ende der Sommersison etwas vor.

Fürs CW-Foto verlegten Bad-Obmann Werner Budt (re.) und Badaufsicht Karolina Paryz (2.v.r.) das obligatorische Anstoßen mit den Besuchern zum alljährlichen Ende der Sommersaison etwas vor.

Vergangene Ausgabe haben wir den Herbst begrüßt, heute kündigen wir schon den Winter an. Wie das geht? Es ist natürlich „freibad-technisch“ gemeint: Am heutigen Freitag, 30. September 2011, endet im Freibad Neuenhof die Sommer-Saison, bereits am morgigen Samstag geht‘s aber weiter – und zwar mit dem Winterschwimmen: Als eines von bundesweit nur drei Freibädern macht das Cronenberger Bad auch diesmal wieder „durch“ – bei 28 Grad Wassertemperatur nicht nur was für Hartgesottene!

Haben Sie Interesse? – Wer sich dazu anmelden möchte, erhält mehr Infos im Freibad, unter Telefon 40 17 18 oder online unter www.sv-neuenhof.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.