05.10.2011, 09.13 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

1 Kommentar

„Quo vadis Ortsmitte“: kaiser’s geht, Kaufpark bleibt…

Artikelfoto

Die Tengelmann-Gruppe gibt zum Ende des Jahres ihre kaiser's-Filiale an der Hauptstraße in der Cronenberger Ortsmitte (Foto) auf. Falls auch noch die oberhalb gelegene kaufpark-Filiale Ende 2012 schließen sollte, sieht es "mau" aus für Einkäufer entlang der Cronenberger Einkaufsmeile...

Die Gerüchteküche kocht seit Wochen, jetzt ist es definitiv: Die Kaiser’s-Filiale in der Cronenberger Ortsmitte wird geschlossen. Das bestätigte eine Sprecherin der Tengelmann-Unternehmensgruppe auf CW-Nachfrage. Ob hohe Mietpreis-Forderungen für die Schließung verantwortlich sind, wollte die Tengelmann-Sprecherin nicht bestätigen; man werde den zum 31. Dezember 2011 auslaufenden Vertrag nicht verlängern, wurde lediglich aus der Tengelmann-Zentrale in Mühlheim an der Ruhr bestätigt. An welchem Tag genau der kaiser’s-Markt an der Hauptstraße 26 schließt, stehe noch nicht fest.

Gleichzeitig widersprach die Pressesprecherin Gerüchten, dass im Zuge der Entwicklung des Rigi-Kulm-Center-Areals möglicherweise auch an eine Aufgabe des kaiser’s-Marktes an der Cronenberger Straße 347 gedacht sei. „Wir werden hier auf jeden Fall bleiben“, stellte die Tengelmann-Vertreterin klar. Allerdings habe man Interesse, auf das gegenüberliegende Gelände des sogenannten „Cola-Werks“ zu ziehen, wo eine Einkaufsmall entstehen soll (die CW berichtete mehrfach). Gespräche hierzu hat kaiser’s bereits mit dem Eigentümer des Areals aufgenommen. Sollte der Umzug auf die andere Seite nicht klappen, werde man sich aber keinesfalls vom Standort an der Cronenberger Straße verabschieden, betonte die Tengelmann-Sprecherin gegenüber der CW.

Auch an einem dritten Gerücht ist (noch) nichts dran: Die Schließung der kaufpark-Filiale an der Hauptstraße 43 steht aktuell nicht zur Debatte, versicherte Günter Zeitz, Vertriebsgeschäftsführer NRW der Michael Brücken Kaufpark GmbH & Co OHG, gegenüber unserer Zeitung. Der Mietvertrag für die Filiale laufe noch bis zum 31. Dezember 2012, was anschließend aus dem Standort werde, damit habe sich noch niemand beschäftigt. Erst im kommenden Frühjahr, so Günter Zeitz, werde man sich „kritisch und vernünftig“ mit der Zukunft der Filiale auseinandersetzen – wie übrigens bei allen anderen Standorten auch, bei denen die Verträge auslaufen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

  1. Kemper
    06.10.2011, 18:20 Uhr   |   Direktlink

    Erst Akzenta, jetzt Kaiser’s.
    Cronenberg verliert wieder einmal Qualität. Was bleibt ist es nicht wert, besucht zu werden. Bei den Supermärkten mit der Sonne mangelt es an allem, besonders an der Frische.
    Cronenberg lohnt sich… noch!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.