05.10.2011, 08.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey-EM: Vier RSC-Cats im Kader

Artikelfoto

Mit Lea Reinert (hi. li.), Kelly Heesch (hi. mi.), Gine Behnke (2. v. re. hi.) und Routinier Beata Geismann (hi. re.) zählen gleich vier Spielerinnen des diesjährigen Meisters RSC Cronenberg (Foto) zum EM-Aufgebot.

Mit Lea Reinert (hi. li.), Kelly Heesch (hi. mi.), Gine Behnke (2. v. re. hi.) und Routinier Beata Geismann (hi. re.) zählen gleich vier Spielerinnen des diesjährigen Meisters RSC Cronenberg (Foto) zum EM-Aufgebot.

Mit Lea Reinert (hi. li.), Kelly Heesch (hi. mi.), Gina Behnke (2. v. re. hi.) und Routinier Beata Geismann (hi. re.) zählen gleich vier Spielerinnen des diesjährigen Meisters RSC Cronenberg (Foto) zum EM-Aufgebot.

Die Vorbereitungen für die 11. Frauen-Rollhockey-Europameisterschaft vom 25. bis zum 29. Oktober in der Alfred-Henckels-Halle laufen auf Hochtouren. Während in der RSC-Halle an der Ringstraße kräftig „gewerkelt“ wird, hat Nationaltrainer Mike Neubauer den zehnköpfigen Kader für die EM nominiert. Im Kader stehen mit Beata Geismann, Lea Reinert, Gina Behnke und Kelly Heesch gleich vier Spielerinnen vom Meister RSC Cronenberg.

Zweites Standbein des Neubauer-Teams ist „Newcomer“ ERG Iserlohn: Mit Maren Wichardt, Carolin Reinert, Franziska Neubert und Laura La Rocca zählen ebenso vier Spielerinnen des Waldstadt-Clubs zum Neubauer-Aufgebot. Ergänzt wird der Kader durch Jenny Delgado (Düsseldorf) und Keeperin Christina Klein (Biesca Gijon). Zur EM-Vorbereitung reiste das Neubauer-Team am langen Wochenende nach Spanien und absolvierte fünf Testspiele. Unter anderem gab es dabei gegen den letztjährigen spanischen Meister CP Voltrega ein 1:1. Zwar war die Spanien-Tour zwar sehr anstrengend, Mike Neubauer bewertete den Trainingseffekt im Hinblick auf die EM jedoch als positiv: Seine Mannschaft habe sich an das internationale Niveau gewöhnen können.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.