26.10.2011, 13.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey-Damen: EM-Liveticker vom Mittwoch (26.10.2011)

Artikelfoto

Zum Liveticker vom » Dienstag | » Donnerstag | » Freitag | » Samstag

20.39 Uhr: Das war es von heute an dieser Stelle. Morgen folgen weitere Fotos von den beiden Mittwochspielen sowie natürlich wieder ein Liveticker am Abend. Dann beobachten wir live die Partien Schweiz gegen Frankreich und ein weiteres Topspiel für die Deutschen gegen Portugal. Los geht es wieder um 18.00 Uhr in der Alfred-Henckels-Halle, wir sind wieder etwas früher vor Ort und versorgen Sie mit Informationen. Gute Nacht!

20.35 Uhr: Die Zuschauer klatschen anerkennend. Das Ergebnis geht aber in Ordnung. Spanien war bis auf eine hektische Anfangsphase mal abgesehen etwas cleverer als das deutsche Team.

20.34 Uhr: Schlusspfiff! Spanien gewinnt gegen Deutschland mit 3:0.

20.33 Uhr: Die letzte Spielminute läuft.

20.32 Uhr: Beata Geismann ist schnell unterwegs, aber der Konter wird ebenso fix abgefangen durch eine spanische Spielerin.

20.31 Uhr: Auf der Gegenseite bleiben die Deutschen weiter glücklos.

20.30 Uhr: Christina Klein hält den Schuss von Natasha Lee!

20.29 Uhr: Zehntes Teamfoul von Deutschland, Penalty für Spanien.

20.28 Uhr: Die letzten viereinhalb Minuten brechen an.

20.27 Uhr: Auszeit Deutschland.

20.25 Uhr: Maren Wichardt kann einen Abpraller nicht volley annehmen, die Chance ist vertan. Deutschland kann man nicht den Willen abstreiten, im Gegenteil: Sie kämpfen vorne und hinten!

20.24 Uhr: Eine gute Freistoßvariante der Deutschen, aber keine Spielerin kommt zum vor das Tor gespielten Ball. Die Spanierinnen sind schneller.

20.23 Uhr: Ein „Schüsschen“ von Laura La Rocca ist kein Problem für die spanische Torfrau.

20.22 Uhr: Für die Deutschen ist kein Durchkommen bei der spanischen Abwehr. Sie blocken jeden Schuss, begleiten jede Spielerin.

20.21 Uhr: Tor für Spanien. Yolanda Font kommt vor dem deutschen Tor frei zum Schuss und überwindet Christina Klein mit einem Volleyschuss zum 0:3.

20.19 Uhr: Elf Minuten noch zu spielen. Wie schnell Tore fallen können, hat das deutsche Team gestern in der Schlussphase unter Beweis gestellt.

20.18 Uhr: Auszeit Spanien. Maren Wichardt, die gestern überragend spielte, ist heute fast ausgeschaltet. Langsam wird sie aber wieder stärker.

20.17 Uhr: Kaum geschrieben ist es Laura La Rocca, die einen Schuss nur auf die Torhüterin bringt.

20.16 Uhr: Ein Anschlusstreffer würde dem Spiel noch weitere Würze geben.

20.15 Uhr: Eine weitere Chance wird vergeben. Dieses Mal durch Maren Wichardt.

20.14 Uhr: Zwischen den lauten „Deutschland, Deutschland“-Rufen hört man auch ein zaghaftes „Espana, Espana“…

20.13 Uhr: Laura La Rocca erobert sich den Ball und zieht in Richtung Tor, aber auch Beata Geismann kann den Nachschuss nicht verwerten.

20.11 Uhr: Tor für Spanien, oder nicht? Doch, entscheiden die Schiedsrichter. Das 2:0 erzielte Natasha Lee.

20.09 Uhr: Jetzt waren die Deutschen mal nicht schnell genug.

20.09 Uhr: Mit der Hand schiebt Christina Klein die Kugel in der letzten Sekunde um den Pfosten.

20.08 Uhr: Und wieder Beata Geismann – die frei an der leeren Torhälfte vergibt.

20.07 Uhr: Und wieder brauchen die Spanierinnen zu lange für ihren Angriff.

20.06 Uhr: Spanien hat Anstoß. Auf geht’s!

20.04 Uhr: Die deutschen Damen spielen sich bereits warm, die Spanierinnen lassen noch auf sich warten. Sie müssen aber nun auch kommen.

20.01 Uhr: Die Spanierinnen führen zwar, aber sie sind nicht unschlagbar. Das deutsche Team hält sehr gut mit, ist aber auch besonders im Abschluss zu unkonzentriert. In der zweiten Hälfte ist aber noch alles drin!

19.55 Uhr: Halbzeit! Die letzte Minute gehörte noch einmal den Spanierinnen, aber die Deutschen kamen zu einem erfolglosen Konter.

19.53 Uhr: Maren Wichard probiert es mit einem hohen Ball von hinter dem Tor, aber die Keeperin ist auf der Hut.

19.52 Uhr: Aufregung vor dem spanischen Tor: Im Getümmel haben viele schon den Torschrei auf den Lippen, aber die Kugel war nicht hinter der Linie.

19.51 Uhr: Entlastung, der spanische Angriff dauerte zu lange. Nun geht es auf der anderen Spielfeldhälfte weiter.

19.50 Uhr: Beata Geismann sichert sich vor dem spanischen Tor einen abprallenden Schuss von Maren Wichardt. Aber sie schiebt den Ball zur Seite raus.

19.48 Uhr: Freistoß Deutschland, die Halle ist die sechste Frau .

19.47 Uhr: Keeperin Klein ist es inzwischen zu verdanken, dass man nicht höher zurückliegt.

19.46 Uhr: Tor für Spanien. Die Deutschen beraten während Maria Diez sich für das 1:0 feiern lässt.

19.45 Uhr: Weiter geht es mit einem Freistoß für Spanien.

19.44 Uhr: Auszeit Spanien. Diese übernehmen immer mehr Spielanteile und werden langsam stärker. Die Deutschen dürfen sich nicht nur aufs Kontern beschränken.

19.43 Uhr: Christina Klein pariert den nächsten Schuss.

19.42 Uhr: Laura La Rocca unterbindet einen spanischen Konter, die Halle tobt.

19.41 Uhr: Distanzschuss Spanien geht neben das Tor, der Nachschuss landet im Netz. Aber von außen.

19.40 Uhr: Fast ein Tor für Spanien, aber eine Mitspielerin klärt mit dem Kopf…

19.39 Uhr: In einem sehr schnellen Spiel agieren die Spanierinnen ein wenig nervös. Wer hat den längeren Atem?

19.38 Uhr: Beata Geismann vergibt frei vor dem Tor!

19.37 Uhr: Die Spanierinnen mit leichtfertigen Ballverlusten…

19.36 Uhr: Maren Wichardt wird hinter dem spanischen Tor an die Bande gedrückt und geht zu Boden. Freisoß, die Deutschen drücken.

19.35 Uhr: Maren Wichardt tankt sich bis vor das spanische Tor vor, allerdings bekommt sie die Kugel nicht richtig unter Kontrolle. Beim Konter der Spanierinnen klärt Christina Klein.

19.33 Uhr: Zu Beginn geht es fleißig hin und her, beide Teams schießen, treffen aber nicht.

19.31 Uhr: Nach einem spanischen Fehlpass zieht Beata Geismann ab – und verfehlt das Tor jedoch recht deutlich.

19.30 Uhr: Und auf geht’s! Die deutschen Damen haben die Kugel zu Beginn.

19.26 Uhr: Die heute in Schwarz auflaufenden deutschen Damen werden unter lautem Jubel begrüßt. Wie immer…

19.25 Uhr: Trainer Mike Neubauer ist aus der Kabine zurück und wartet vor der Tür. Die Spanier jubeln, als ihr Team das Spielfeld betritt.

19.22 Uhr: Beide Mannschaften sind nun in die Kabinen verschwunden, die Alfred-Henckels-Halle hat sich gut gefüllt. Es sind fast so viele Zuschauer da, wie zum gestrigen Auftaktspiel.

19.09 Uhr: Das Spiel Spanien gegen Deutschland beginnt um 19.30 Uhr. Bis dahin ist noch ein wenig Zeit, die Mannschaften machen sich derzeit warm.

19.01 Uhr: Schlusspfiff! Portugal schlägt die Schweiz mit 7:1.

19.00 Uhr: Und wieder ist es Senn, die eine Minute vor dem Ende vor dem Tor vergibt. Die Schweiz nutzt die Leistungsreduzierung des Gegners.

18.59 Uhr: Auch Torschützin Daniela Senn scheitert freistehend.

18.58 Uhr: Nach einer Verletzungsunterbrechung hat Laure Wittwer den Anschlusstreffer auf dem Schläger, doch es will nicht klappen…

18.55 Uhr: Ein Aufbäumen der Schweiz ist wohl nicht mehr zu erwarten. Aber in vier Minuten kann noch das eine oder andere Tor für Portugal fallen. Das wäre gut für sie für das Torverhältnis.

18.53 Uhr: Tor für Portugal. Das 1:7 erzielt Inês Vieira.

18.52 Uhr: Und wieder ein Pfostentreffer von Portugal.

18.49 Uhr: Die Torhüterin der Schweiz ist nicht zu beneiden. Sie hat heute wirklich alle Hände voll zu tun.

18.45 Uhr: Auszeit Portugal.

18.42 Uhr: Tor für Portugal. Nun ist es Marlene Sousa, die zum 1:6 trifft.

18.41 Uhr: Tor für Portugal. Und auch Rita Paulo reiht sich mit dem 1:5 doppelt in die Torschützenliste ein.

18.40 Uhr: Und wieder ein Pfostentreffer von ihr. Dieses Mal auf der anderen Seite.

18.39 Uhr: Vânia Ribeiro trifft nur den Pfosten…

18.35 Uhr: Die Mannschaften sind wieder da, die Anzeigetafel läuft, jetzt kann es weiter gehen! Anpfiff zur zweiten Hälfte! Schweiz – Portugal 1:4.

18.30 Uhr: Und auch der Beamer läuft nun wieder! Die Henckels-Halle hat auch heute wieder eine Anzeigetafel mit den Ergebnissen und Torschützen. Es musste halt nur der Experte kommen…

18.25 Uhr: Halbzeit. Auch wenn es recht deutlich aussieht, wenn die Schweiz fit aus der Kabine kommt, könnte es noch einmal knapper werden.

18.24 Uhr: Tor für Portugal. Das 1:4 erzielte Rita Paulo.

18.23 Uhr: Der Treffer gibt den Schweizerinnen Aufwind, sie sind nun öfters vor dem portugiesischen Tor. Das haben wir sogar im Bilde festgehalten:

18.21 Uhr: Tor für die Schweiz! Jetzt geht’s looos… Der 1:3-Anschlusstreffer fiel durch Daniela Senn.

18.16 Uhr: Tor für Portugal. Und wieder war Vânia Ribeiro erfolgreich. 0:3 steht es nun, und noch fünf Minuten und eine ganze Halbzeit sind zu spielen.

18.14 Uhr: Auszeit Schweiz.

18.13 Uhr: Tor für Portugal. Das 0:2 erzielt Inês Vieira.

18.12 Uhr: Während die Schweiz ihren ersten guten Angriff absolviert, gibt es abseits der Bahn etwas neues: Die Französinnen sind da!

18.11 Uhr: Das gleiche Bild: Portugal drückt, die Schweiz verteidigt.

18.07 Uhr: Die Führung war längst fällig. Die Partie spielt sich überwiegend in der Hälfte der Schweizerinnen ab, Portugal ist viel zu übermächtig.

18.06 Uhr: Tor für Portugal. Das 0:1 erzielt Vânia Ribeiro.

18.05 Uhr: Stephanie Moor und Christine Schneider prüfen nun auch mal die portugiesische Keeperin, aber das war leichte Beute.

18.04 Uhr: Und immer und immer wieder versuchen es die Südeuropäerinnen, den Schweizerinnen bleibt nur die Verteidigung. Aber bislang ist die Kugel noch nicht im Netz gelandet.

18.03 Uhr: Das war knapp! Die Torhüterin der Schweiz wirft sich auf einen Ball vorm Tor. Der wäre sonst leichte Beute gewesen für die Angreiferinnen.

18.00 Uhr: Die Portugiesinnen drücken die Schweizer vors Tor, letztere werden sich wohl aufs Kontern beschränken heute.

17.59 Uhr: Der zweite EM-Tag in Cronenberg beginnt! Es stehen sich zunächst die Schweiz und Portugal gegenüber.

17.55 Uhr: Nun ist auch Portugal da, die Kollegen suchen derweil noch nach einer WLAN-Verbindung.

17.53 Uhr: Die Spielerinnen der Schweiz stehen schon auf dem Feld, ihre Gegner lassen noch auf sich warten. Die Besucherränge in der Alfred-Henckels-Halle sind halbvoll, da geht noch was zum Deutschland-Spiel gleich!

17.42 Uhr: Die Portugiesinnen machen jedenfalls schon beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen die Schweiz eine gute Figur…

17.21 Uhr: Wir melden uns nun wieder aus der Alfred-Henckels-Halle. Schon gemerkt: Wäre nach dem ersten Spieltag bei der Rollhockey-EM Schluss, dann könnte sich die deutsche Nationalmannschaft über den Titel freuen. Denn durch den 7:3-Erfolg gegen die Schweiz hat das Heimteam die Tabellenführung übernommen. Und Maren Wichardt führt mit fünf Treffern die Torjägerliste an.

15.07 Uhr: Zur Einstimmung auf den heutigen Spieltag gibt es unter diesem Link hier noch einmal unseren Liveticker vom gestrigen Dienstag zum Nachlesen, gespickt mit einer Foto-Galerie von der Eröffnungsfeier der Rollhockey-EM und natürlich auch dem deutschen Spiel gegen die Schweiz.

15.00 Uhr: Auch heute berichten wir natürlich wieder live vom zweiten Turniertag der Rollhockey-Europameisterschaft der Damen in der Alfred-Henckels-Halle in Wuppertal-Cronenberg. Um 18.00 Uhr steht die Partie zwischen der Schweiz und Portugal auf dem Programm. Für die Eidgenossen geht es um alles, wenn sie im Kampf um eine Medaille noch ein Wörtchen mitreden möchten. Portugal will nach dem spielfreien Tag gestern natürlich mit einem Sieg ins Turnier starten. Um 19.30 Uhr geht es dann weiter mit einem ersten Spizenspiel um die Medaillenränge: Die deutsche Nationalmannschaft trifft auf die Auswahl von Spanien – beide konnten am Dienstagabend ihre ersten Siege feiern. Spannung ist garantiert – und wenn Sie nicht in der Halle an der Ringstraße sein können, dann werden Sie auf cronenberger-woche.de umfassend und zeitnah informiert!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.