16.11.2011, 09.46 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Weihnachten im Schuhkarton“: Sammlung 2011 gestartet

Artikelfoto

Liebevoll verpackt und in großer Anzahl - ein solches "Präsente-Bild" erhofft sich Irene Gröll auch in diesem Jahr zum Abschluss ihrer vorweihnachtlichen Cronenberger Aktion für Bedürftige.

„Alle Jahre wieder…“ ist es auch eine schöne Sitte im CW-Land, dass in der Adventszeit für alljene gesammelt wird, die sich keine Weihnachtsgeschenke leisten können: Unter der Überschrift „Weihnachten im Schuhkarton“ wurde die Aktion bereits vor über zehn Jahren in der damaligen reformierten Gemeinde gestartet, seit einigen Jahren setzt Irene Gröll die Sammlung mit einigen Mitstreitern in Eigenregie fort.

So ruft Irene Gröll auch jetzt wieder dazu auf, ein Herz für Bedürftige zu zeigen und Päckchen mit weihnachtlichen Freuden zu schnüren. Ob gebrauchte, gut erhaltene Kleidung, Lebensmittel, Süßes oder Deftiges, Spielzeug oder auch ein schöner Duft; ob für Kind, Jugendliche oder Erwachsenen – in die Päckchen darf alles rein, was anderen eine kleine Freude bereiten könnte, und so groß beziehungsweise klein wie ein Schuhkarton müssen die Päckchen auch nicht unbedingt sein! Eine dringende Bitte hat Irene Gröll aber: Die Pakete mit einer Inhaltsangabe versehen, damit sie – entsprechend dem Inhalt – Erwachsenen, Jugendlichen oder Kindern, Mann oder Frau zugeordnet werden können.

Die „Weihnachtsfreuden im Schuhkarton“ können bis zum 15. Dezember 2011 bei Teppich Karimi, das wieder in den Räumen des Eiscafés Simonetti an der Ecke Hauptstraße / Kemmannstraße zu finden ist, und bei der CW abgegeben werden. Die Verteilung ist für den 16. Dezember (14 bis 18 Uhr) geplant. Nähere Infos gibt Irene Gröll unter Telefon 0151-524 146 41.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.