20.11.2011, 09.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC-Löwen mit Niederlage zum Start in die Euro-League

Viel mehr war nicht zu erwarten: Der RSC Cronenberg hat sein Auftaktspiel in der Europa League verloren. Beim letztjährigen Finalisten, dem spanischen Spitzenclub Reus Deportiu, unterlagen die Löwen von Sven Steup erwartungsgemäß klar mit 2:8.

Nachtrag:

Die Partie in der Stadt nahe Tarragona begann für die Cronenberger Gäste mit einem Paukenschlag: Kapitän Thomas Haupt brachte die Löwen in der 5. Minute überraschend in Führung. Die Freude bei den Cronenbergern währte allerdings nicht allzu lange: Adroher markierte bereits in der 9. Minute den Ausgleich, dann gingen die Spanier durch einen Doppelschlag erstmals in Führung: Zunächst markierte Casanovas das 2:1 (13.), zwei Minuten später erhöhte Marín auf 3:1 (15.) zur Halbzeit.

Nachdem Adroher vier Minuten nach Wiederanpfiff das 4:1 erzielt hatte (29.), erlebte Mollet eine Sternstunde: Zwischen der 31. und  37. Minute schraubte der Spanier mit einem lupenreinen Hattrick den Zwischenstand auf 7:1 hoch. Jan Velte schaffte anschließend den zweiten RSC-Treffer (47.), bevor Jordi Ferrer postwendend durch einen Direkten den 8:2-Endstand herstellte (48.).

Im zweiten Spiel in der Gruppe B trennten sich US Coutras und UD Oliveirense mit 2:2. Für den RSC geht es nun darum, im nächsten Spiel die ersten Punkte einzufahren: Am 17. Dezember 2011 empfängt das Steup-Team US Coutras in der heimischen Alfred-Henckels-Halle.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.