21.11.2011, 11.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Tiertransporte: Limit-Aktion verlängert

Die „8hours-Kampagne“ zur Begrenzung von Tiertransporten in der Europäischen Union ist verlängert worden. Noch bis zum 5. Januar 2012 können Tierschützer nunmehr für den Aufruf der Tierschutz-Organisation „Animals’ Angels“ unterschreiben, die sich für das Verbot von Langstrecken-Transporten von Tieren einsetzt.

Wie in der CW und online bereits berichtet, fordert „Animals’ Angels“ unter der Überschrift „8 Stunden – Mehr als genug!“ gemeinsam mit dem dänischen EU-Abgeordneten Dan Jorgensen, dass die EU-Kommision die Dauer der Lebendtransporten einschränkt, um die Tiere so vor übergroßem Leid zu bewahren.

Die Cronenbergerin Eveline Hinz unterstützt den Aufruf und hat unter anderem auch in der CW-Geschäftsstelle Unterschriftenlisten ausgelegt, auf denen man für die Initiative unterschreiben kann. Mehr Infos dazu unter www.8hours.eu oder unter animals-angels.org. Hier kann man auch online unterschreiben.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.