Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

21.11.2011, 11.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Tiertransporte: Limit-Aktion verlängert

Die “8hours-Kampagne” zur Begrenzung von Tiertransporten in der Europäischen Union ist verlängert worden. Noch bis zum 5. Januar 2012 können Tierschützer nunmehr für den Aufruf der Tierschutz-Organisation „Animals’ Angels“ unterschreiben, die sich für das Verbot von Langstrecken-Transporten von Tieren einsetzt.

Wie in der CW und online bereits berichtet, fordert „Animals’ Angels“ unter der Überschrift „8 Stunden – Mehr als genug!“ gemeinsam mit dem dänischen EU-Abgeordneten Dan Jorgensen, dass die EU-Kommision die Dauer der Lebendtransporten einschränkt, um die Tiere so vor übergroßem Leid zu bewahren.

Die Cronenbergerin Eveline Hinz unterstützt den Aufruf und hat unter anderem auch in der CW-Geschäftsstelle Unterschriftenlisten ausgelegt, auf denen man für die Initiative unterschreiben kann. Mehr Infos dazu unter www.8hours.eu oder unter animals-angels.org. Hier kann man auch online unterschreiben.