Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.12.2011, 21.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Buchenhofen: Erneut “Drachengebrüll”

Keine Bange im Wuppertaler Westen: Bei den merkwürdigen Geräuschen, die der “steife” Wind aktuell auch nach Cronenberg und in die Südstadt trägt, handelt es sich vermutlich erneut um “Drachengebrüll” aus dem Klärwerk Buchenhofen.

Wie bereits am 1. Dezember 2011 (die CW berichtete) ist es im Klärwerk Buchenhofen offenbar erneut zu einer technischen Störung gekommen: Ein Kessel lässt in kurzen Abständen Druck ab, was die ungewöhnlichen Geräusche hervorruft – Drachen oder Elefanten sind indes nicht freigesetzt worden… In der vergangenen Woche waren ob der merkwürdigen Geräusche eine Vielzahl an Notrufen bei der Polizei eingegangen.