12.12.2011, 13.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Julia Meier: Preis bei europäischem Top-Wettbewerb

Artikelfoto

Mit ihrem Piaf-Abend "Nein, ich bereue nichts!" (Foto) feierte Julia Meier zuletzt Erfolge im CW-Land, jetzt begeisterte die ehemalige TiC-Sängerin auch die Jury von Europas renommiertesten Gesang-Wettbewerb.

Mit ihrem Piaf-Abend "Nein, ich bereue nichts!" (Foto) feierte Julia Meier zuletzt Erfolge im CW-Land, jetzt begeisterte die ehemalige TiC-Sängerin auch die Jury von Europas renommiertesten Gesang-Wettbewerb.

Mit ihrem Piaf-Abend "Nein, ich bereue nichts!" (Foto) feierte Julia Meier zuletzt Erfolge im CW-Land, jetzt begeisterte die ehemalige TiC-Sängerin auch die Jury von Europas renommiertesten Gesang-Wettbewerb.

Toller Erfolg für die langjährige TiC-Sängerin Julia Meier: Die 22-Jährige, die seit 2009 ein Musical-Studium an der Folkwang-Universität der Künste in Essen absolviert, wurde beim 40. Bundesgesang-Wettbewerb in Berlin ausgezeichnet. Im Haupt-Klassement erhielt die gebürtige Wittenerin in der Kategorie „Chanson“ den 3. Preis, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Eigentlich war Julia Meier im Junior-Wettbewerb angetreten.

Julia Meier hatte sich zuvor im Oktober bei einem der bundesweiten Vorausscheidungen am Theater in Hagen für das Finale in Berlin qualifiziert. Die Endrunde fand schließlich vom 28. November bis 2. Dezember 2011 im Konzertsaal der Universität der Künste Berlin statt. Nachdem sie es bei dem 1966 begründeten Contest, der als Europas größter und renommiertester nationaler Gesangswettbewerb gilt, „aufs Treppchen“ geschafft hatte, trat Julia Meier auch im Rahmen des Konzerts der Preisträger auf: Von Götz Alsmann moderiert stand Julia Meier dabei im Friedrichstadt-Palast auf der Bühne.

Zur Jury zählten unter anderem Lutz Deisinger, Künstlerischer Leiter Varieté “Bar jeder Vernunft” und “TIPI am Kanzleramt”, die Choreografin und Regisseurin Kim Duddy, Andreas Gergen, Operndirektor am Salzburger Landestheater, oder auch Schauspieler, Sänger und Moderator Uwe Kröger. Im CW-Land war Julia Meier zuletzt in diesem Jahr an der Seite von TiC-Musik-Chef Stefan Hüfner in dem Soloprogramm „Piaf – Ich bereue nichts“ zu sehen. Für April 2012 bereitet sie eine Aufführung von Michel Legrands Musical „L’amour“ („Ein Mann geht durch die Wand“) vor.

„Ein toller Erfolg“, freute sich TiC-Chef Ralf Budde über die Auszeichnung für Julia Meier: „Das ist natürlich auch eine kleine Auszeichnung für die Nachhaltigkeit der TiC-Förderung junger Talente“, so Budde weiter. Übrigens: Das aufgezeichnete Preisträger-Konzert wird am heutigen Montagabend, 12. Dezember 2012,  ab 20.03 Uhr vom Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt. Mehr Infos auch unter www.bundeswettbewerbgesang.de/.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.