09.01.2012, 09.23 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC-Cats: Knappe Niederlage gegen die ERGI

War beim Vorrundenturnier in Krefeld mit drei Treffern erfolgreichste Torschützin des RSC-Damen: Bianca Tremmel.

War beim Vorrundenturnier in Krefeld mit drei Treffern erfolgreichste Torschützin des RSC-Damen: Bianca Tremmel.

Beim fünften Vorrundenturnier in der Gruppe B der Rollhockey-Bundesliga der Damen gab es am 8. Januar 2012 in Krefeld Sieg und Niederlage für die Dörper Cats. Ohne Mannschaftskapitänin Beata Geismann, die an einer Achillessehnenverletzung laboriert, siegten die RSC-Damen zwar ersten Spiel souverän mit 6:0 gegen den Tabellenletzten, die SpVg Herten. Gegen die ERG Iserlohn gab es dann aber eine Niederlage.

Nachdem die ERGI, bei der Maren Wichardt als „Notnagel“ das Tor hütete, mit 2:0 in Führung gegangen war, markierte Bianca Tremmel postwendend den Anschlusstreffer. Nun bekamen die Cats „Überwasser“ und konnten verdient durch Kelly Heesch zum 2:2-Pausenstand ausgleichen (15.). Im zweiten Abschnitt aber brachte Britta Schulte die ERGI mit einem Fernschuss (23.) wieder in Führung. Obwohl die RSC-Damen im Anschluss vehement auf den Ausgleich drängten und es immer wieder vor dem Tor von Maren Wichardt brannte, sprang für die Cats nicht mehr als ein Lattentreffer heraus, sodass es bei dem knappen 2:3 blieb.

Die Cronenbergerinnen rangieren damit weiter auf Platz 2 in der Gruppen-Tabelle. Die RSC-Damen haben zwölf Punkte Abstand auf den Tabellenführer aus dem Sauerland, allerdings auch zwei Spiele weniger auf dem Konto. Die Tore für die Cats erzielten Bianca Tremmel (3), Kelly Heesch (2), Gina Behnke sowie Linsey Hages und Sina Korte.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.