09.01.2012, 12.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Stahlwille: Geschäftsführer ist ausgeschieden

Jörg Czempisz, Vorsitzender der Geschäftsführung des Cronenberger Werkzeug-Herstellers Eduard Wille GmbH & Co. KG (Stahlwille), hat seinen Führungsposten aufgegeben. Wie das Dörper Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, gab Czempisz die Führung des Vetriebs und die kaufmännischen Leitung auf eigenen Wunsch ab, „um sich einer neuen Herausforderung außerhalb des Unternehmens zu stellen“.

Weiter heißt es in der Wille-Mitteilung, dass für die Czempisz-Nachfolge bereits ein „versierter Manager“ gewonnen werden konnte. Bis dieser am 1. März 2012 seine Tätigkeit an der Lindenallee 27 aufnehmen wird, übernimmt Dr. Frank Wachsmuth als Generalbevollmächtigter der Stahlwille-Gesellschafter interimsweise die Funktionen von Jörg Czempisz. Wille-Geschäftsführer für Technik und Logistik bleibt Thomas Hirschfeld.

Stahlwille beschäftigt in der Gruppe rund 650 Mitarbeiter, davon in Remscheid und am Stammsitz Cronenberg 360 Beschäftigte. Der Dörper Werkzeug-Hersteller fertigt hochwertige Schraubwerkzeuge wie Schraubenschlüssel, Steckschlüsseleinsätze, Antriebs- und Verbindungsteile, Schraubwerkzeuge, Drehmomentschlüssel und -Prüfgeräte sowie Meißel. Weitere Produkte aus dem Wille-Sortiment sind Rohrabschneider, Zangen, Hämmer, VDE-isolierte Werkzeuge und Werkstattwagen sowie Spezialwerkzeuge für die Luft- und Raumfahrt, Pkw und Lkw. Stahlwille ist aktuell für seine neue elektronische Kalibrier- und Justiereinrichtung „perfectControl 7794-2“ für den Designpreis Deutschland 2012 in der Kategorie „Produkte“ nominiert. Mehr Infos unter www.stahlwille.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.