10.01.2012, 06.23 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Janine Beermann: Ein Fuß in der Tür zu Olympia

Artikelfoto

Die Cronenberger Hockey-Nationalspielerin Janine Beermann. - Archivfoto

Janine Beermann, Hockey-Nationalspielerin vom Hahnerberg, hat bereits einen Fuß in der Tür zu Olympia 2012: Die 28-Jährige, die aktuell in Diensten des Bundesligisten ETUF Essen steht, wurde in den 27-köpfigen erweiterten Kader des Deutschen Hockey-Bundes für die Olympischen Spiele in London berufen. Wie die CW berichtete, qualifizierten sich Janine Beermann und ihr Team durch den Gewinn der Silbermedaille bei der Heim-EM in Mönchengladbach im Spätsommer 2011 für das olympische Hockey-Turnier.

Nachdem die Mannschaft von Damen-Bundestrainer Michael Behrmann in der vergangenen Woche vier Tage lang Sprint- und Ausdauertests in Leipzig absolvierte, steigen Janine Beermann und ihre Mannschaftskameradinnen am kommenden Montag, 16. Januar 2012, in den Flieger: Die Hockey-Adlerinnen reisen nach Chile, wo sie an einem einwöchigen Lehrgang des Club Manquehue in der Hauptstadt Santiago teilnehmen werden. Der Lehrgang dient zur Vorbereitung auf die Champions Trophy (CT), die vom 28. Januar bis 5. Februar in Rosario (Argentinien) stattfinden wird.

„In Chile wird sich entscheiden, wer von den 27 Spielerinnen die Champions Trophy spielen darf“, berichtet Janine Beermann gegenüber der CW. In Rosario wird die 117-fache Nationalspielerin aber auf jeden Fall mit an Bord sein: Auch die Spielerinnen, die nicht zum CT-Team zählen, reisen mit nach Rosario, um die Meisterschaft live vor Ort verfolgen zu können. „Ich hoffe natürlich, mich über die Spiele und das Training in Chile für die CT empfehlen zu können“, gibt sich Janine Beermann vor dem Abflug nach Südmerika zuversichtlich.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.