14.01.2012, 08.52 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Pech am „Unglücks-Freitag“: Seniorin fuhr auf Treppe

Artikelfoto

Richtig Pech hatte die Fahrerin dieses Opels am heutigen Freitag, dem 13ten: Auf der Rathausplatz-Treppe ging für sie nichts mehr und zurück...

Richtig Pech hatte die Fahrerin dieses Opels am heutigen Freitag, dem 13ten: Auf der Rathausplatz-Treppe ging für sie nichts mehr und zurück...

Richtig Pech hatte die Fahrerin dieses Opels am gestrigen Freitag, dem 13ten: Auf der Rathausplatz-Treppe ging für sie nichts mehr vor und zurück...

Ein „Freitag, der 13te“, gilt gemeinhin als Unglückstag und für eine Seniorin war das am gestrigen Freitag, dem 13. Januar 2012, auch tatsächlich der Fall: Gegen 11.30 Uhr fuhr die Cronenbergerin auf eine Treppe am Rathausplatz.

Ob die 84-Jährige das Hindernis nicht bemerkt oder Vor- und Rückwärtsgang verwechselt hatte, war vor Ort nicht zu klären – die Seniorin war nach dem Missgeschick zu aufgeregt – verständlich! Immerhin hatte die Frau aber doch Glück im Unglück: Sie blieb unverletzt und ihr Opel Astra war, nachdem ein Abschleppwagen ihn wieder „in die Spur“ gebracht hatte, auch weiter fahrbereit.

Das Kuriose an dem Missgeschick: Die 84-Jährige war auf dem Weg zur Cronenberger Polizei-Dienststelle, um einen Diebstahl anzuzeigen. Nachdem die Dörper „Sheriffs“ bei der Bergung ihres Pkw geholfen hatten, nahmen sie dann auch die Anzeige auf.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.