18.01.2012, 13.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Kinderhospiz: Gemeinden sammelten fast 35.000 Euro

Im Rahmen der Verdoppelungsaktion der Bethe-Stiftung führten alle evangelischen und katholischen Gemeinden in Wuppertal in der Adventszeit eine Sonderkollekte für das Kinderhospiz Burgholz durch (die CW berichtete). Ebenso wie die Verdoppelungsaktion der Stiftung ein Riesenerfolg war (mehr dazu hier), konnte sich auch das Ergebnis der Aktion der beiden Wuppertaler christlichen Kirchen sehen lassen: Insgesamt 34.222,14 Euro kamen in der Vorweihnachtszeit bei der Sonderkollekte zusammen. Da die Bethe-Stiftung die Spende verdoppelt, beträgt die Gesamtsumme zugunsten des geplanten Kinderhospizes also über 68.000 Euro.

Superintendentin Ilka Federschmidt und Stadtdechant Dr. Bruno Kurth werden die Spende am kommenden Montag, 23. Januar 2012, an die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land überreichen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.