19.01.2012, 12.01 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Frischemarkt-Eröffnung: Großer Andrang und viel Lob

Artikelfoto

„Super“, sagt Simone Möhlenhoff zum Cronenberger Frischemarkt, als sie am Eröffnungsmorgen ihre Einkäufe an der Kasse bezahlt: „Es ist schön und aufgeräumt hier.“ Ganz ähnlich lautet der Eindruck von Christine Edel nach ihrem ersten Einkauf in dem neuen Supermarkt an der Hauptstraße 26: „Ich finde es hell und freundlich hier – einfach nett“, bescheinigt die junge Kundin dem Supermarkt von Willi Pollschmidt.

Und auch zwei ehemalige Mitarbeiterinnen des Vorgänger-Marktes haben nur Lob für die Neueröffnung in der Ortsmitte: „Schön“, lautet das Urteil der Seniorinnen, das Geschäft habe sich „wirklich gemacht“, befinden sie nach dem ersten „Schlendern“ durch die Gänge des Frischemarktes. Bereits vor 8 Uhr, als sich die Frischemarkt-Türen erstmals öffneten, warteten schon die Kunden auf Einlass; einige Eröffnungsangebote waren bereits am Mittag ausverkauft und die Einkaufswagen zwischenzeitlich vergriffen – entsprechend positiv fällt auch das erste Eröffnungstag-Fazit von Willi Pollschmidt aus: „Es waren bislang viele Kunden da, viele Neugierige“, freut sich Willi Pollschmidt über die positive Aufnahme „im Dorf“, „die Resonanz ist in Ordnung!“

Während sich der Frischemarkt-Inhaber bevorzugt im „Understatement“ übt, fällt das Urteil an einer der drei Frischemarkt-Kassen doch etwas „emotionaler“ aus: „Super“, bescheinigt ein Kassierer zur ersten Öffnungsstunde, „extrem gut“ schätzt Stefanie Zart, eine der beiden Filialleiterinnen, den Start ein: „Die Kunden loben die neue Einrichtung, das Sortiment und die große Auswahl“, berichtet Stefanie Zart, die Kundenkommentare hätten sich eigentlich immerzu wiederholt: „Schön, hell, aufgeräumt – eine Bereicherung für Cronenberg“, sei unisono die Kundenmeinung gewesen. Das Einkaufserlebnis des Morgens bescherte ein Senior der Frischemarkt-Mitleiterin: Der ältere Kunde habe ihr seinen Einkaufszettel gegeben – „das war richtig süß“, lacht Stefanie Zart, „ich bin dann mit ihm einkaufen gegangen“.

Zu den Besuchern am Starttag zählte auch Uwe Matthias: Der Vertreter der Eigentümer-Firma der Frischemarkt-Immobilie wünschte Willi Pollschmidt natürlich auch „alles Gute“ für sein Geschäft in Cronenberg. Dabei trat der 48-jährige Cronenberger auch Gerüchten entgegen, es habe an den Mietpreisforderung seines Arbeitgebers, der Eigentümer-Firma Treveria, gelegen, dass der vorherige Kaiser’s-Markt seine Zelte in der Ortsmitte abgebrochen hat: „Es lag nicht am Vermieter“, berichtet Matthias, „das war allein eine Kaiser’s-Entscheidung, als der Mietvertrag ausgelaufen ist“.

Auch Uwe Matthias zeigte sich angetan vom Erscheinungsbild des neuen Marktes, in jedem Fall sei es gut für die Einzelhandelsstruktur in der Ortsmitte, dass Willi Pollschmidt in das Ladenlokal eingezogen ist. Es habe diverse Anfragen von Filialisten gegeben, verrät Matthias, „aber ich wollte nicht, dass ein Billig-Markt in die Immobilie einzieht“. Statt dessen hat nun offensichtlich Kontinuität an der Hauptstraße 26 Einzug gehalten: „Wir haben für eine 15-jährige Zusammenarbeit geplant“, versichert Willi Pollschmidt – die Einkäufer in der Ortsmitte dürfte es freuen!

Update: In der ersten Fassung unseres Berichts haben wir fälschlicherweise Herrn Matthias zum Eigentümer der Frischemarkt-Immobilie gemacht. Diese gehört aber vielmehr der Treveria plc., Herr Matthias ist der verantwortliche Asset Manager der Immobilie. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.