24.01.2012, 12.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Südstadt: Erst Bier getrunken, dann mit Teppichmesser bedroht

Am Abend des gestrigen 23. Januar 2012 kam es gegen 19.40 Uhr auf einem Spielplatz in der Südstadt zu einem Raub: Zwei flüchtig bekannte Männer tranken auf dem Spieltreff an der Weidenstraße zunächst friedlich zusammen Bier, als einer der Beiden (39) von seinem 33-jährigen Bekannten plötzlich Bargeld verlangte. Als der 33-Jährige das verweigerte, bedrohte der 39-Jährige ihn mit einem Teppichmesser. Es kam es zu einer Rangelei, in deren Verlauf der 39-Jährige sein Opfer zu Boden stieß und dessen Taschen durchwühlte.

Mit dem erbeuteten Bargeld flüchtete der Räuber, konnte jedoch kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung von der Polizei festgenommen werden. Nach der polizeilichen Aufnahme des Raubes wurde 39 Jahre alte Wuppertaler wieder auf freien Fuß gesetzt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.