07.02.2012, 18.15 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

SSLZ-Parkdeck marode: Park-Chaos auf Küllenhahn?

Artikelfoto

Bleibt Sprecher der Grünen-Ratsfraktion: der Cronenberger Stadtverordnete Peter Vorsteher.

Peter Vorsteher befürchtet ein Park-Chaos auf Küllenhahn für den Fall, dass das Parkdeck unterhalb des Schwimmsport-Leistungszentrum ersatzlos abgerissen wird.

Peter Vorsteher befürchtet ein Park-Chaos auf Küllenhahn für den Fall, dass das Parkdeck unterhalb des Schwimmsport-Leistungszentrum ersatzlos abgerissen wird.

„Das geht nicht“, stellt Grünen-Stadtverordneter Peter Vorsteher klar, „es muss auf jeden Fall Ersatz geschaffen werden“. Gemeint ist das Parkdeck unterhalb des Schwimmsport-Leistungszentrums (SSLZ) auf Küllenhahn: In einer Anfrage an die Verwaltung wollte die Cronenberger Grünen-Fraktion wissen, wie es um den Zustand des Parkdecks unterhalb des 1971 erbauten und nach dem verheerenden Brand 1999 wiedereröffneten Heinz-Hoffmann-Bades steht und die Antwort fällt dramatisch aus.

Wie das zuständige Gebäudemanagement Wuppertal (GMW) zur kommenden Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Cronenberg am 15. Februar 2012 auf die Grünen-Anfrage mitteilt, benötigt das Parkdeck eine „Komplettsanierung“ – Kostenpunkt: geschätzt „deutlich über einer halben Million Euro“. Zu teuer, teilt das GMW dazu mit: Die Komplettsanierung liege „in einem kostenmäßig nicht finanzierbaren Bereich“, weshalb „zurzeit alternative Planungsüberlegungen in Abstimmung mit der Sportverwaltung getroffen“ würden, heißt es in der GMW-Antwort auf die Grünen-Anfrage.

Nach CW-Informationen soll im Rahmen der „alternativen Planungsüberlegungen“ auch ein Abriss im Gespräch sein; die zuständige GMW-Mitarbeiterin war dazu am heutigen 07. Februar 2012 nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Für den Cronenberger Grünen-Ratsherrn Peter Vorsteher kommt jedenfalls eine ersatzlose Streichung der insgesamt 44 Stellplätze keinesfalls in Frage: „Dann haben wir die Küllenhahner Straße, den Stauffenbergweg und die weiteren Nebenstraßen voll“, prognostiziert Peter Vorsteher: „Dann wird alles zugeparkt – das geht nicht!“ Ohnehin, so Vorsteher weiter, seien die Parkverhältnisse bei größeren Sport-Ereignissen im SSLZ oder im benachbarten Sportzentrum schon mitunter miserabel.

Laut GMW steht ein „Park-Chaos“ auf Küllenhahn nicht zu befürchten: Ziel der „Planungsüberlegungen“ sei vielmehr, ein ordnungsgemäßes Parken für eine ausreichende Anzahl Pkw zu ermöglichen. Die Sanierungsmaßnahmen sollen zwischen Herbst 2012 und Frühjahr 2013 erfolgen. In der Zwischenzeit will das GMW den maroden Beton des Parkdecks sichern, sodass keine Schäden für Nutzer zu befürchten seien.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.