13.02.2012, 11.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Höflichkeit bestraft: Auffahrunfall

Weil ein 43-jähriger Ford-Fahrer höflich sein wollte, kam es am vergangenen Samstagmittag, 11. Februar 2012, zu einem Unfall mit mehreren tausend Euro Sachschaden auf der Hahnerberger Straße.

Der 42-Jährige und seine 70-jährige Beifahrerin waren gegen 12.20 Uhr in Richtung Elberfeld unterwegs, als sie kurz vor der Einmündung „Hipkendahl“ anhielten, um einem entgegenkommenden Pkw das Linksabbiegen in eine Grundstückseinfahrt  zu ermöglichen. Das bemerkte offenbar ein dahinter fahrender 27-jähriger Fahrer zu spät, sodass er mit seinem VW Tiguan auf den haltenden Ford auffuhr. Die beiden Insassen des Ford suchten später mit Beschwerden infolge des Unfalls selbst ein Krankenhaus auf; der Schaden an den beiden Unfallautos lag bei etwa 5.000 Euro.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.