Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.02.2012, 17.32 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: Wochnik schießt RSC ins Viertelfinale

Artikelfoto

Dem RSC Cronenberg ist die Rehabilitierung für die 3:4-Heimniederlage gegen Darmstadt geglückt: Im Achtelfinale des DRIV-Pokals setzten sich die Löwen am heutigen Samstag, 25. Februar 2012, mit einem 5:4 gegen die Krokodile durch und zogen damit ins Viertelfinale ein.

Die Entscheidung im Darmstädter Landesleistungszentrum fiel allerdings denkbar knapp erst in der Verlängerung. Zuvor war das Team von RSC-Trainer Sven Steup mit einem 2:1-Vorsprung in die Halbzeit gegangen. Die reguläre Spielzeit endete mit 4:4, sodass beide Teams in die Verlängerung mussten. Nachdem die erste Hälfte torlos blieb, war es Mark Wochnik, der mit seinem Treffer zum 5:4 die Löwen ins Pokal-Viertelfinale schoss.

Nun warten die Löwen gespannt darauf, welches Los heute Abend nach dem Spiel Herringen gegen Friedlingen auf den RSC wartet…

Update (26.02.2012): Die Treffer des Pokalspiels in der Abfolge: 0:1 Mark Wochnik (3.), 0:2 Jens Behrendt (11.), 1:2 Max Hack (11.), 1:3 Mark Wochnik (26.), 1:4 Thomas Haupt (29.), 2:4 Henning Naumann (31.), 3:4 Pedro Fragoso (40.), 4:4 Pedro Fragoso (41.), 4:5 Mark Wochnik (57.).

Die Auslosung des Pokal-Viertelfinales am gestrigen Samstagabend, 25. Februar 2012, im Anschluss an das Achtelfinale Herringen-Friedlingen (3:7) ergab, dass die RSC-Löwen in der nächsten Runde erneut auswärts “ran” müssen: Im Viertelfinale wird das Team von RSC-Trainer Sven Steup am 24. März 2012 in Springe beim SC Bison Calenberg auflaufen, dem Tabellenführer der 2. Bundesliga.