Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.02.2012, 21.18 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

RSC: Nach Sieg über “die Teufel” wieder “spitze”

Artikelfoto

Während die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zur Pause noch 0:1 gegen Frankreich hinten lag, hatte der RSC Cronenberg bereits sein Soll erfüllt: Im vorgezogenen Spiel des 16. Spieltages der Rollhockey-Bundesliga schlug das Team von Löwen-Trainer Sven Steup am heutigen Mittwochabend, 29. Februar 2012, die RESG Walsum glatt mit 7:2.

Durch den klaren Erfolg gegen die Roten Teufel, den der RSC bereits mit einer 4:1-Pausenführung eingestielt hatte, schoben sich die Cronenberger wieder an der ERG Iserlohn vorbei auf den ersten Platz in der Bundesliga-Tabelle. Den “Platz an der Sonne” hatte das Steup-Team zuletzt durch die unerwartete 3:4-Heimniederlage gegen Darmstadt eingebüßt. RSC-Kapitän Thomas Haupt zeigte sich an seinem Geburtstag besonders ehrgeizig: Bereits nach drei Minuten brachte er seine Löwen in Führung, die Jan Velte (2) und Jens Behrendt zur Pause ausbauten. Während RSC-Keeper Basti Wilk mit tollen Paraden den Vorsprung festhielt, erhöhte der starke Luis Coelho im zweiten Abschnitt mit einem Doppelpack auf 6:1. Wahrend der Walsumer Youngster Sebastian Haas den zweiten Teufel-Treffer markierte, besorgte Jens Behrendt mit seinem zweiten Tor den völlig verdienten 7:2-Endstand für die starken Hausherren.

Am nächsten Spieltag, dem 03. März 2012, müssen die Löwen nun auswärts beim RHC Recklinghausen auflaufen. Ein Sieg beim Bundesliga-Schlusslicht ist Pflicht, zumal die Grün-Weiße am Samstagabend ausgelassen ihre “Frühlings-Wies’n” in der Henckels-Halle feiern wollen.