04.03.2012, 16.37 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

6:0-Kantersieg für CSC, Sudberg nur unentschieden

Artikelfoto

An dem Cronenberger SC führt in dieser Saison in der Fußball-Landesliga Gruppe 1 in Sachen Aufstieg wohl kein Weg vorbei. Am 18. Spieltag fuhr das Team von Trainer Markus Dönninghaus auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz an der Hauptstraße den insgesamt 16. Sieg ein. Gegen Adler Osterfeld hieß es nach 90 Minuten 6:0. Die Tore für den CSC erzielten je zweimal Patrick-Daniel Fryziel (15./22. Minute) und Ferhat Ural (75./87.) sowie Nino Paland (35.) und Hakan Türkmen (89.).

Der SSV 07 Sudberg kam bei den auf einem Abstiegsrang stehenden Sportfreunde Niederwenigern allerdings nicht über ein mageres 1:1-Unentscheiden hinaus. Nachdem die Gastgeber bereits in der elften Spielminute in Führung gegangen waren, glich SSV-Torjäger Alit Osmani immerhin für die Riedelstraßen-Kicker nach einer halben Stunde aus. Weitere Tore sollten jedoch nicht fallen.

Der Cronenberger SC bleibt somit mit zehn Punkten Vorsprung Spitzenreiter in der Landesliga vor der Spvg Schonnebeck 1910, die gegen den FSV Vohwinkel mit 6:2 gewann und somit 38 Punkte auf der Habenseite hat. Am kommenden Sonntag, 11. März 2012, dürfen die Grün-Weißen zu Arminia Klosterhardt, die gegen den Abstieg kämpft. Der SSV 07 Sudberg hingegen verbleibt mit 32 Zählern auf Platz fünf und trifft am nächsten Spieltag daheim auf den Tabellendritten TSV 05 Ronsdorf, der heute gegen Klosterhardt daheim mit 1:3 verlor.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.