17.03.2012, 13.14 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„London calling“: Tanja Gröpper löst Paralympics-Ticket

Artikelfoto

Löste am Wochenende ihr Ticket für die Paralympics: Schwimm-Ass Tanja Gröpper. Die 14. Weltspiele der Behindertensportler werden vom 29. August bis 9. September 2012 in London ausgetragen.

Von den Internationalen Offenen Süddeutschen Schwimm-Meisterschaften für Menschen mit Behinderung kehrten Trainer Horst Danzeglocke, Betreuer Udo Rauhaus und ihre Sportler mit einer ganzen Reihe von Medaillen zurück.

Tanja Gröpper, über die die CW erst kürzlich berichtete, löste in Darmstadt endgültig die Fahrkarte für die Paralympics in London: Über 50 Meter Freistil errang die querschnittsgelähmte Schwimmerin den Meistertitel, im 100-Meter-Freistil-Rennen (Offene Klasse) schwamm Gröpper auf den zweiten Platz. Erst als zweite NRW-Sportlerin schaffte Gröpper, die sich unter anderem im Cronenberger Freibad Neuenhof vorbereitet, damit die Qualifikationszeit für die Weltspiele, die im kommenden Sommer an der Themse ausgetragen werden.

Auch der Cronenberger Schwimm-Nachwuchs von Horst Danzeglocke veredelte seine Teilnahme: Daniel Adamicki wurde über 50 und 100 Meter Brust (Jugend B) jeweils Vizemeister, Jan Rauhaus schlug sogar gleich dreifach (über 50 und 100 Meter Rücken sowie 200 Meter Freistil) in der Klasse Jugend C mit Silber an.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.