27.03.2012, 13.51 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

FDP: Müngstener Brücke ist „National-Denkmal“

Artikelfoto

Die Müngstener Brücke zählt zu den prominentesten Ausflugszielen im Bergischen Land. | Foto: Meinhard Koke

Die Müngstener Brücke ist neuerdings ein „Denkmal von nationaler Bedeutung“, darüber freut sich die FDP-Ratsfraktion in einer Erklärung. Auf Initiative der FDP-Fraktionen im bergischen Städtedreieck habe das Rheinische Amt für Denkmalmalpflege die Müngstener Brücke wegen ihrer konstruktions- und ingenieursgeschichtlichen Bedeutung nun als „national wertvolles Kulturdenkmal“ eingestuft.

Damit, so heißt es in der FDP-Mitteilung weiter, sei eine der wichtigsten Voraussetzungen für Fördermittel aus dem Denkmalpflegeprogramm „National wertvolle Kulturdenkmäler“ der Bundesregierung geschaffen. Der Bund fördert Substanzsicherungs- und Restaurierungsarbeiten an nationalen Baudenkmälern mit insgesamt 40 Millionen Euro. Die Deutsche Bahn AG hat hierzu bereits Förderanträge für die dringend notwendige Sanierung der Brücke eingereicht. Nun hofft die FDP-Fraktion, dass der Bund noch vor Ostern eine Entscheidung zugunsten der Müngstener Brücke trifft.