10.04.2012, 12.46 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bei Unfall auf der A 46 lebensgefährlich verletzt

Artikelfoto

Mit seinem Opel Meriva befuhr ein 60 Jahre alter Düsseldorfer am Ostersamstag, 7. April 2012, die Autobahn 46 in Richtung Oberbarmen. Rund 300 Meter vor der Anschlussstelle Cronenberg kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit Berührung der Schutzplanke auf dem Seitenstreifen weiter.

In Höhe des Abzweigs in Richtung der Wuppertaler Innenstadt stieß der 60-Jährige dann mit seinem Fahrzeug gegen einen Fahrbahnteiler. Der Wagen geriet auf die aufsteigende Schutzplanke, rutschte auf dieser rund 100 Meter weit, kippte dann nach rechts ab und prallte schließlich seitlich gegen einen Baum.

Der Fahrer wurde von der Feuerwehr aus seinem total zerstörten Auto schwer verletzt geborgen, es bestand Lebensgefahr. Der rechte Fahrstreifen der A 46 musste für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizei sowie der Bergung des verletzten Düsseldorfers und seines Wagens gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.