17.04.2012, 11.20 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Jede Menge Obst und Gemüse für zu viel Geld

Vollkommen überteuertes Obst und Gemüse drehte ein dubioser fliegender Händler bereits am Dienstag letzter Woche, 10. April 2012, einer Seniorin in der Hofschaft Vonkeln an. Der Unbekannte klingelte gegen 16 Uhr an der Haustür der 81-Jährigen und schwatzte ihr anschließend satte 25 Kilogramm Kartoffeln, üppige 20 Kilo Äpfel und obendrauf auch noch 10 Kilo Mandarinen auf.

Für den „Großeinkauf“ knöpfte der Mann der Cronenbergerin anschließend 150 Euro ab. Der fliegende Händler soll circa 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß sowie groß und schlank gewesen sein. Da sich Zeugen das Duisburger Kennzeichen des weißen Transporters notierten, konnte die Polizei den Halter ausfindig machen – dabei handelt es sich um einen polizeibekannten Mann aus Duisburg.

Die Polizeidienststelle Cronenberg warnt davor, Obst und Gemüse an der Haustür zu kaufen. Ende Oktober 2011 hatte es zuletzt einen ähnlichen Fall in Cronenberg gegeben.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.