15.05.2012, 11.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Spielplatzfest: Kinder strahlten – und die Mamis auch!

Artikelfoto

T-Shirt-Wetter, Spiele, Spaß - das Spielplatzfest des Bürgervereins Küllenhahn sorgte auch diesmal für zufriedene Kinder-Gesichter!

Servatius, der Eisheilige des 13. Mai, zeigte sich kinderfreundlich: Von strahlendem Sonnenschein und spielplatztauglichen Temperaturen wurde das Spielplatzfest des Bürgervereines Küllenhahn eingerahmt. Das lockte den Anhang entsprechend zahlreich an: Munteres Treiben herrschte am vergangenen Sonntag auf dem Spielplatz an der Ecke Rhönstraße/Odenwaldweg – wo es sonst eher beschaulich zugeht, tummelten sich im Rahmen des Spielplatzfests viele kleinere und größere Kinder zwischen Schaukel und Multifunktionsplatz.

Organisatorin Claudia Wunder und ihr Team des Bürgervereins Küllenhahn boten, unterstützt vom Sportverein SSV Germania 1900,  auch diesmal einiges, was Kinderherzen höher schlagen ließ: Torwandschießen, Hockey, Fußball & Co., Ballon-Rasieren und Apfel-Fischen, Jonglieren oder auch ein Geschicklichkeitsspiel „Marke Eigenbau“, das auf ein Bügelbrett aufmontiert war, garantierten dafür, dass es bei dem Küllenhahner Bürgervereinsfest viel zu tun gab und keine Langeweile aufkommen musste. Ganz abgesehen von Schaukel, Rutsche, Sandkasten und Klettergerüst, natürlich!

Dazu grillte der SSV Germania Würstchen, während das Bürgervereinsteam fleißig „geschnitten und geschnibbelt“ hatte: Frisches Obst und Gemüse, ebenso kostenlos wie erfrischendes Mineralwasser, sorgten kulinarisch dafür, dass dieser Nachmittag an der frischen Luft auch für den Magen eine gesunde Angelegenheit war. Aber es gab auch Kuchen, Kaffee und Limo – wer hier zugriff, musste allerdings einen Obolus in die Bürgervereinskasse spenden. Und auch „Salva“ schaute vorbei: Zugunsten der Hilfsaktion „Kindertal“ verkaufte der beliebte Küllenhahner Eismann („Eis Meran“) auch diesmal seine süßen „Kaltspeisen“; Sonne, Spiele, Stracciatella – ein schöner Kinder-Sonntag!

Und daher auch ein entspannter Muttertag, denn: Während der Anhang beschäftigt war, konnten die Mamis, aber natürlich auch alle Papis, in der Sonne sitzen, Kaffee & Co. genießen, klönen und die Seele baumeln lassen – und Mitspielen war natürlich auch erlaubt!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.