20.05.2012, 17.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Landesliga: SSV und CSC im Gleichschritt

Am drittletzten Spieltag in der Landesliga-Gruppe 1 marschierten die beiden Cronenberger Vertreter im Gleichschritt: Meister Cronenberger SC fuhr bei der Spvg Schonnebeck 1910 ebenso einen 2:0-Sieg ein, wie der SSV 07 Sudberg, der daheim gegen den SV Burgaltendorf mit dem gleichen Resultat die Nase vorn behielt.

Oberliga-Aufsteiger CSC ging beim Rivalen Schonnebeck in der 28. Minute durch Samir El Hajjaj in Führung. Nachdem es mit diesem Vorsprung auch in die Kabinen gegangen war, stellte Torjäger Nino Paland in der 65. Minute den 2:0-Endstand her. Die Grün-Weißen, deren Aufstieg in die neue Oberliga Niederrhein bereits seit zwei Spieltagen feststeht, untermauerten mit dem Auswärtserfolg ihre Vormachtstellung in dieser Landesliga-Saison und verdrängten Schonnebeck auf den dritten Tabellenplatz. Dass der CSC keinen Treffer zuließ, dürfte zudem Nino Paland gefreut haben: Mit nunmehr 26 Toren zog der CSC-Topscorer mit dem bisherigen Führenden in der Torjäger-Rangliste, dem Schonnebecker Pierre Putze, gleich.

Der SSV Sudberg machte seinen Heimsieg innerhalb von zehn Minuten klar: Kurz vor der Pause, in der 40. Minute, markierte zunächst Torjäger Alit Osmani das 1:0 für die Sudberger Hausherren. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff (50.) war es Ignacio Gonzales Del Bonno, der den 2:0-Endstand gegen den Gast aus Burgaltendorf herstellte. Mit dem Sieg gegen das Team aus dem Landesliga-Mittelfeld rangieren die Blau-Schwarzen auf Platz 5 in der Tabelle.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.