Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.05.2012, 17.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Jetzt online: Das CW-Video von “Cronenberg hilft” 2012

Artikelfoto

Das Royal Street Orchestra sorgte bei der achten Auflage von "Cronenberg hilft" für den erklassigen Schlusspunkt - und viele tanzende Beine.

Das Royal Street Orchestra sorgte bei der achten Auflage von "Cronenberg hilft" für den erklassigen Schlusspunkt - und viele tanzende Beine.

Das Royal Street Orchestra sorgte bei der achten Auflage von "Cronenberg hilft" für den erklassigen Schlusspunkt - und viele tanzende Beine.

Auch die achte Auflage des großen Benefizkonzertes “Cronenberg hilft” war – wie in den Jahren zuvor – ein Event außerordentlicher Größenordnung. Auch wenn aufgrund von bestem Grill-Wetter und dem DFB-Pokalendspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München am 12. Mai 2012 “nur” rund 1.000 Zuschauer kamen und der Erlös ein bisschen kleiner ausfiel – das tat der guten Stimmung in der Alte Schmiede der Firma Knipex keinen Abbruch. Im Gegenteil: “Nicht so eng wie im Winter” und “Erstklassige Künstler” waren die meistgehörten Sätze am Benefizabend. Größeres Lob konnt eigentlich nur mit einer Spende an das Straßenkinder-Projekt “Espace Masolo” und den Cronenberger Bürgerbusverein ausgedrückt werden, die heuer die Erlöse erhielten.

Wer da war und sich die Eindrücke von “Cronenberg hilft” 2012 noch einmal in Erinnerung rufen möchte oder wer nicht da war und wissen möchte, was er verpasst hat, dem sei unser Video vom diesjährigen Benefizkonzert ans Herz gelegt. CW-Mitarbeiter Jan-Lukas Kleinschmidt lässt da nicht nur die Künstler auf der Bühne ihr Können noch einmal zeigen, auch die Besucher kommen ausgiebig zu Wort. Das Video ist ab sofort entweder nachfolgend hier in diesem Artikel oder aber auch im YouTube-Kanal der Cronenberger Woche abrufbar.