29.05.2012, 10.47 Uhr   |   Oliver Grundhoff   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Pfingsten: Viel Historisches in der Kohlfurth

Artikelfoto

Viel zu entdecken gab es am Pfingstwochenende in der Kohlfurth.

Traumhaftes Pfingst-Wetter bescherte dem Oldtimer-Treffen in der Kohlfurth heuer einen imposanten Zulauf. Zahlreiche Traktoren, Oldtimer und historische Motorräder steuerten am Pfingstsonntag, 27. Mai 2012, den Schützenplatz der Bergischen Schützengilde an.

Star des Tages war Siegfried Oberschewen mit seinen Mercedes 170V: Das 1949 gebaute Militärfahrzeug sah aus, als käme es direkt von der Front. Flüchtlinge hatten das Fahrzeug auf ihrer Flucht von der Ostfront bis zum Bodensee genutzt. Dort stieß der Bochumer dann in einer Scheune auf das historische Gefährt und machte es wieder fahrtauglich.

Gleich nebenan zum Schützenplatz lud das Strandcafé derweil zum Youngtimer-Treffen: Ob Fiat 500, Ente oder Opel Manta – am „Wupperstrand“ kamen die Fans der Stars der 80er Jahre reichlich auf ihre Kosten. Gegenüber, auf dem Betriebshof der Bergischen Museumsbahnen (BMB), bestand indes die Möglichkeit, in die historischen Straßenbahnen einzusteigen und durch das romantische Kaltenbachtal zu „bimmeln“: Die Dörper Straßenbahner luden wie in jedem Jahr auch diesmal an Pfingsten zwei Tage lang zum 20. Bergischen Straßenbahn-Fest ein. Das gute Wetter bescherte auch dem BMB-Fest einen riesigen Andrang: Mehrere Tausend Besucher strömten und freuten sich auf Volksfeststimmung mit Straßenbahn-Historie.

Unermüdlich startete jede halbe Stunde einer von fünf Triebwagen zum Kurzausflug ins Kaltenbachtal und die Gäste aus Nah und Fern waren begeistert. Da gab es zwar schon mal Wartezeiten, aber kühle Getränke und Würstchen vom Grill ließen keine Langeweile aufkommen. Nicht nur Bahnen, sondern auch Busse konnten die Besucher sehen und besichtigen. In der Wagenhalle gab es zudem Anlagen mit fahrenden Straßen- und Eisenbahnen im Modellformat. Dazu präsentierten die Händler Bücher, Kaufmodelle und viele Informationen. So entstand manches Fachgespräch rund um ein unverwüstliches Hobby.

Fazit: Die Kohlfurth machte kräftig mobil am verlängerten Feiertags-Wochenende!

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.