13.06.2012, 11.26 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

1 Kommentar

Heute: Bezirksvertretung Cronenberg tagt!

Die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg kommt am heutigen Mittwoch, 13. Juni 2012, zur nächsten Sitzung zusammen. Insgesamt zwölf Themen stehen ab 19 Uhr in der Aula der Hauptschule Cronenberg auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils.

Ein Schwerpunkt wird das Thema „Radverkehr“ sein. Zum einen wird es um den Fahrrad-Verkehr in der Straße „Am Ehrenmal“ sowie in der Holzschneider- und Schorfer Straße gehen; weiterer Punkt ist die mögliche Einrichtung einer Downhill-Strecke in Cronenberg. Und auch ums Reiten wird’s im Dörper Stadtteilparlament gehen: Eine Bürgerbeschwerde über das Reiten im Kaltenbachtal steht auch auf der Tagesordnung der BV.

Zudem wird sich die Bezirksvertretung mit dem Maßnahmenkatalog 2013/14 der Wuppertaler Stadtwerke zur Stadtentwässerung, einer geplanten Veränderungssperre zum Bebauungsplan 1168 (Borner Schule) oder auch der Aufhebung von überholten Festsetzungen im Bebauungsplan 571 (Hauptstraße/ Herichhauser Straße) befassen. Nicht zuletzt ist auch der B-Plan 1152 für die geplante Bebauung an der Rather Straße Thema – hier geht’s um den Satzungsbeschluss.

Interessierte zum öffentlichen Teil der Sitzung an der Berghauser Straße 45 zugelassen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

  1. Hannes
    27.08.2012, 21:02 Uhr   |   Direktlink

    Wie der „öffentliche teil“?was soll das denn heissen?was gibt es denn nicht öffentliches zu reden?die ausschliessung der öffentlichkeit bedeutet doch immer das man was zu verheimlichen hat oder was die Bürger nichts angeht aber die Bürger geht alles etwas an!.ich zahle Steuern,bin Volljährig, Deutscher Staatsbürger und würde das gerne wissen!wie wahrscheinlich einige andere Cronenberger auch.
    Nun ja ich weis schon warum ich keinem der Stadtteilvertretung bzw.BV meine Stimme geben würde.
    Cronenberg statt Wuppertal!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.