19.06.2012, 18.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Feuerwehr: „Viel Dampf um nichts“

Artikelfoto

In die Carl-Schurz-Straße wurde die Freiwillige Feuerwehr Hahnerberg (FFH) am späten gestrigen Abend, 18. Juni 2012, gerufen: Grund für den Alarm, der um 22.50 Uhr in der Feuerwache an der Theishahner Straße einging, war eine „Rauchentwicklung“ in einem Haus in der Südstädter Straße. Vor Ort stellte sich das jedoch im wörtlichen Sinne als „viel Dampf um nichts“ heraus: Bei dem Rauch handelte es sich nämlich tatsächlich um Wasserdampf. Insofern konnten die Hahnerberger Freiwilligen schnell wieder „abdampfen“.

Während die FFH-Einsatzkräfte bei Fehlalarmen in der Korzert, am Freudenberg sowie in der Cronenberger Straße (glücklicherweise) ebenso nicht zum Einsatz kamen, mussten sie dafür am vergangenen Samstag, 16. Juni 2012, gleich doppelt „ran“: Ölspuren in der Fuhlrottstraße (17.45 Uhr) und in der Jägerhofstraße (10.30 Uhr) sorgten dafür, dass die Einsatzkräfte mit Bindemitteln ausrücken mussten, um die Verunreinigungen abzustreuen und aufzunehmen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.