25.06.2012, 13.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Dachkletter-Einbrüche: Serie ist aufgeklärt

Artikelfoto

In den vergangenen Wochen kam es in Wuppertal, darunter auch in der Südstadt, zu einer Serie von Einbrüchen, bei denen der Täter über die Dächer der betroffenen Häuser in Dachgeschoss-Wohnungen eindrang. Nach umfangreichen Ermittlungen klickten jetzt beim mutmaßlichen Täter die Handschellen: Am vergangenen Freitag, 22. Juni 2012, wurde ein 41 Jahre alter Wuppertaler dem Haftrichter vorgeführt. Bei dem dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen ehemaligen Dachdeckermeister.

Der polizeibekannte Mann räumte ein, in neun Fällen über die Dächer in Wohnungen verschiedener Mehrfamilienhäuser gelangt zu sein. Zudem gestand er zehn weitere Taten nach anderem Muster. Tatbeute waren in den meisten Fällen Spielkonsolen, Schmuck, Kameras, Laptops und Handys. Die Höhe der Beute beläuft sich nach Polizeiangaben auf einen Betrag im fünfstelligen Bereich. Der Beschuldigte, der derzeit in Untersuchungshaft sitzt, gab an, mit den Einbrüchen seine Drogensucht finanziert zu haben.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.