04.07.2012, 13.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Verkehrsrechner kollabiert: Rot statt Grüne Welle

Haben Sie es schon bemerkt? Unter anderem auch an der Hahnerberger Straße funktioniert die Ampel-Schaltung seit ein paar Tagen nicht wie gewohnt: Wo sonst die grüne Welle läuft, hat man mehrfach hintereinander Rot. Wie auch an vielen weiteren Stellen im Stadtgebiet, so Am Opphof oder auf der Gathe, bilden sich Rückstaus, weil der Verkehr nicht mehr „in einem Rutsch“ abfließen kann.

Grund für die mangelnde Abstimmung ist der Kollaps des Verkehrsrechners Mitte. Über diesen Rechner werden insgesamt 102 Ampelanlagen gesteuert, deren Phasen nun ohne den zentralen Taktgeber auseinanderdriften.

Wie die Stadt mitteilt, arbeiten derzeit drei Techniker-Teams mit Hochdruck daran, die Ampeln wieder zu synchronisieren. Bis Mitte zum 18. Juli sollen die Ampeln wieder in Ordnung sein, eine weitere Woche wird es dann dauern, bis die Ampeln wieder wie gewohnt funktionieren. Die Verwaltung bittet um ein wenig Geduld und Verständnis für die aktuellen Behinderungen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.