04.07.2012, 17.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Verlosung: 3×2 Karten für “Gut gegen Nordwind” im TiC

Artikelfoto

In zwei getrennten Welten, virtuell ein Liebespaar: Petra Koßmann und André Klem liefern im neuesten TiC-Stück "Gut gegen Nordwind" eine großartige Vorstellung ab. - Foto: Martin Mazur

Alles beginnt mit einem Tippfehler: Ein einziger falscher Buchstabe in der Adressleiste lässt eine E-Mail von Emmi Rothner irrtümlich bei Leo Leike landen. Leo antwortet und so beginnt ein Mail-Wechsel, der für beide eine ungeahnte Intensität erreichen und ihr Leben verändern wird. Verspielt, neugierig, frech und wortgewandt necken sich beide, versuchen jeweils das Gegenüber aus der Reserve zu locken. Da wird spekuliert über das Alter und den Beruf des jeweils anderen, über eventuelle Beziehungen, verheiratet oder noch zu haben, über das Aussehen, die Schuhgröße, den Geschmack.

Doch aus dem amüsanten und amüsierten Geplänkel entwickelt sich Schritt für Schritt eine immer intensivere Unterhaltung – und eine mit jeder E-Mail enger werdende Freundschaft. Nächtelang sitzen die beiden vor dem Computer, offenbaren sich ihre innersten Gefühle, lernen einander immer besser kennen, diskutieren, flirten, streiten und versöhnen sich – und natürlich beginnt es in der Leitung auch bald erotisch zu knistern. Könnte das etwa Liebe sein, obwohl man sich noch nie begegnet ist? Bald scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis es zum persönlichen Treffen kommt. Doch was dann? Werden die virtuellen Gefühle der Realität standhalten?

„Gut gegen Nordwind“ ist eine moderne, geistreiche und bittersüße Komödie über eine besondere Brieffreundschaft im Internet-Zeitalter. DER SPIEGEL urteilte: „Einer der zauberhaftesten und klügsten Liebesdialoge der Gegenwartsliteratur“, unser Fazit zum TiC-Stück: „Ob Träumen, Necken oder Eifersucht – in ‚Gut gegen Nordwind‘ es geht zu wie im ‚wahren Leben‘!“ Es ist ein Theatererlebnis, das eine ungewöhnliche Liebesgeschichte hochaktuell und bewegend auf die Bühne bringt: humorvoll, nachdenklich, pointenreich und emotional – und auf jeden Fall gut gegen Nordwind.

Karten für das TiC-Sommerstück 2012 gibt es unter der Telefonnummer 0202-47 22 11 oder aber auch direkt im Internet unter der Adresse www.tic-theater.de.

Wir haben vom TiC-Theater 3×2 Karten für die Vorstellung von „Gut gegen Nordwind“ am Samstag, den 07. Juli 2012, 20.00 Uhr, im TiC-Stammhaus an der Borner Straße zur Verfügung gestellt bekommen. Diese Tickets werden unter allen verlost, die bis Freitag, 06. Juli 2012, 23.59 Uhr, den untenstehenden Link anklicken und das dortige Formular komplett ausfüllen. Wichtig: Bitte eine gültige E-Mail-Adresse im entsprechenden Feld angeben, unter der wir Sie im Gewinnfall im Laufe des Samstages noch schriftlich benachrichtigen können. Die Cronenberger Woche wünscht viel Glück!

Die Verlosung ist beendet.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.