14.07.2012, 23.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

GA-Pokal: Cronenberger SC wirft den ASV raus

Im Achtelfinale des GA-Pokals wurde Oberligist Cronenberger SC seiner Favoritenrolle gerecht: Am heutigen Samstag, 14. Juli 2012, siegte der CSC gegen Landesliga-Aufsteiger ASV Wuppertal mit 3:1 (1:1).

Der CSC-Sieg gegen den klassentieferen ASV war verdient, aber nicht unbedingt ein Spaziergang. Ohne Trainer Markus Dönninghaus und die angeschlagenen Daniel Funken, Fasil Arafkas, Dominik Feix und Nicolai Hastenrath sowie die Urlauber Philipp Kasperek und Hakan Türkmen verlief der Beginn dennoch verheißungsvoll: Bereits nach fünf Minuten schoss Lee David Korkmaz die Grün-Weißen per Foulelfmeter in Führung. David Schättler war zuvor elfmeterreif gefoult worden. Das 1:0 hielt indes nicht lange: Bereits im Gegenzug glich Halil Kudu per Fernschuss für den ASV aus. Zwar bestimmte der CSC, der am Spielfeldrand von Christian Hermes betreut wurde, im weiteren Verlauf das Spiel, konnte allerdings seine Chancen nicht Zählbares ummünzen und musste sogar aufpassen, sich bei Kontern des ASV nicht den Rückstand einzufangen.

Nachdem es mit dem 1:1 in die Kabinen gegangen war, begannen die Grün-Weißen den zweiten Abschnitt erneut überlegen. Mit zunehmender Spieldauer ließen beim Dönninghaus-Team jedoch die Kräfte nach und der ASV konnte die Partie ausgeglichen gestalten. Zehn Minuten vor Abpfiff erwischte Patrick Fryziel einen Abpraller und wuchtete das Leder zur erneuten CSC-Führung in die ASV-Maschen. In der 85. Minute machte Nino Paland endgültig alles klar: Der CSC-Torjäger zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern zum 3:1-Endstand ins rechte obere Eck des ASV-Kastens.

Bereits am morgigen Sonntag, 15. Juli 2012, läuft der CSC schon wieder auf: In einem Vorbereitungsspiel empfangen die Grün-Weißen den BV Solingen-Gräfrath auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz an der Hauptstraße. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.