04.08.2012, 09.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Hilfsbereitschaft schamlos ausgenutzt

Artikelfoto

Die Hilfsbereitschaft eines Cronenbergers nutzte ein Unbekannter am vergangenen Mittwoch, 1. August 2012, schamlos aus: Der 77-jährige Dörper radelte auf der Kohlfurther Straße, als er gegen 10 Uhr morgens in Höhe der Straße „Am Berghang“ auf einen Unbekannten mit verbundenem Unterarm aufmerksam wurde, der sich auffällig umschaute und etwas zu suchen schien. Der Senior fragte den Mann an, ob er ihm behilflich sein könnte, worauf der Unbekannte nach dem Weg ins Cronenberger Zentrum beziehungsweise zu einem Arzt fragte.

Während der Senior den Weg erklärte, packte ihm der Mann plötzlich unvermittelt am Hosenbund und schüttelte ihn kurz. Das kam dem 77-Jährigen zwar komisch vor, ohne sich weiter etwas dabei zu denken, trennten sich dann aber die Wege des Seniors und des Unbekannten. Als sich der Cronenberger noch einmal umschaute, sah er nur noch, wie der Mann in einer Seitenstraße der Kohlfurther Straße verschwand.

Warum er am Hosenbund geschüttelt worden war, stellte der Dörper Senior erst am folgenden Donnerstag fest: Seine Brieftasche war weg; viel Bargeld befand sich zwar nicht darin, aber einiges an Papieren. Der Beschreibung nach war der südländisch wirkende Trickdieb etwa 30 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, kräftig und von gepflegter Erscheinung. Der Unbekannte trug ein kurzärmeliges Hemd. Hinweise zu dem Trickdieb nimmt die Polizei unter 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 entgegen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.