Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.08.2012, 18.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Oberliga: Klatsche für den Cronenberger SC

Der Cronenberger SC (CSC) erlitt am heutigen 4. Spieltag, 19. August 2012, in der Oberliga Niederrhein eine herbe Abfuhr:Das Team von Trainer Markus Dönninghaus unterlag bei Schwarz-Weiß Essen deutlich mit 0:5.

Vor knapp 300 Zuschauern am Essener Uhlenkrug machten die Gastgeber praktisch in einer Viertelstunde in der ersten Halbzeit schon alles klar: In der 13. Minute markierte Christopher Zeh zunächst die Führung, sechs Minuten später schlug Ex-WSV-Spieler Dirk Heinzmann das erste Mal zu: In der 19. Minute erhöhte der Neuzugang der Essener auf 2:0. Sieben Minuten danach war es Sercan Mutlu, der den 3:0-Pausenstand herstellte (26.). Im zweiten Abschnitt blieb es bis zur 78. Minute bei dem Zwischenstand: Dann war erneut der ehemalige WSV-Stürmer Heinzmann zur Stelle, um zum 4:0 für das Team von ETB-Trainer Dirk Helmig einzuschießen. Den 5:0-Endstand stellte in der 80. Minute Mahmoud Najdi her.

Nach der Auswärtspleite rangiert der Cronenberger SC nunmehr mit vier Punkten auf Platz 14 in der Oberliga-Tabelle. Spitzenreiter ist weiter der KFC Uerdingen 05 vor dem SC Kapellen-Erft, der mit ebenfalls 12 Punkten auf Platz 2 rangiert. Dahinter folgt nun der Wuppertaler SV II, der nach einem 1:0-Erfolg in Hamborn mit jetzt 10 Punkten auf den 3. Tabellenplatz kletterte. Am nächsten Spieltag kommt es knüppelhart für den CSC: Am 26. August 2012 empfängt das Dönninghaus-Team um 15 Uhr den Oberliga-Tabellenführer Uerdingen. Wie bereits berichtet, ist das Schlagerspiel wegen des zu erwartenden hohen Zuschauerinteresses und aus Sicherheitsgründen ins Stadion am Zoo verlegt worden.